Finanznews

Dramatische Ereignisse! Videoausblick

Das war eine dramatische Nacht im asiatischen Handel! Gestern schon die Turbulenzen an den Märkten – der Dow Jones mit dem zweitgrößten Punkte-Verlust in seiner langen Geschichte. Vor allem die großen Tech-Werte (FANG-Aktien), die zuvor so heftig gestiegen waren, besonders stark unter Druck. Derzeit dreht sich alles um die chinesische Währung: das Überschreiten der 7er-Marke gestern bei Dollar-Yuan (offshore) war ein Zeichen für die Eskalation des Handelskriegs in einen Währungskrieg – und heute Nacht sorgte die Trump-Administration mit der offiziellen Kennzeichnung Chinas als „Währungsmanipulator“ für weitere Panik am Markt. Aber dann drehten die Märkte wieder, weil Chinas Notenbank den Referenzkurs für Dollar-Yuan tiefer setzte als von den Märkten befürchtet – und damit ein Zeichen der Deeskalation gab..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. So haben also die Chinesen den Crash ausgebremst, nur ein Hinweis an Jene die meinen, die Amis seien die sicheren Sieger im Handelskrieg.
    Schon in der 08 er Krise waren die Chinesen die Retter der Weltwirtschaft, natürlich auch auf Kosten von Schulden. Irgendwann werden die Retter selbst gerettet werden müssen.
    Übrigens die Schrottanleihenzinsen fallen nicht, gibt es vielleicht temporär wieder eine Spur Marktwirtschaft?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage