Devisen

Dreht die Schweiz an der Franken-Schraube?

Von Markus Fugmann

Am Markt geht das Gerücht, dass die SNB den Euro-Franken-Kurs wieder im Bereich 1,10 haben möchte. Der Druck der Öffentlichkeit ist groß: nachdem die SNB den Mindestkurs aufgehoben habe, müsse sie nun für Erleichterung sorgen – darin sind sich fast alle Eidengossen einig.

Trotz der Senkung des Einlagezinses auf -0,75% fliesst weiter Kapital in die Schweiz – das zeigen schon die Renditen für schweizer Staatsanleihen, die massiv nach unten gegangen sind seit der SNB-Entscheidung. Derzeit sind alle Laufzeiten bis zur 15-jährigen Anleihe in negativem Terrain, das bedeutet, Anleger zahlen Geld, dass sie der Schweiz Geld leihen dürfen.

Um den Aufwärtsdruck des Franken zu begrenzen, kauft die SNB seit ihrer dramatischen Entscheidung Milliarden an Euros (oder Dollar) – und verkauft dafür Franken. Genau das könnte heute in größerem Umfang passiert sein:

eurchf290115

Und wenn der Franken abwertet, freut sich auch der Aktienmarkt in Zürich – sichtbar im Leitindex SMI:

SMI

Gleichzeitig kommt – mit dem schwächeren Franken – der Goldpreis unter Druck:

xauusd

Ist das Zufall? Eher nicht – die Kursverläufe am Tag der SNB-Entscheidung haben gezeigt, dass der Goldpreis durchaus mit dem Franken korreliert: starker Franken, starkes Gold. Man darf gespannt sein, wieviel die SNB seit ihrer Entscheidung zur Sschwächung des Franken hat einsetzen müssen. Wenn die Ereignisse um Griechenland eskalieren sollten, wird das ein teures und nutzloses Unterfangen gewesen sein..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Es war klar, daß die Schweiz dem massiven Druck der beleidigten Europäer und Amis nicht standhalten würde. Die Parität war eine Episode.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage