Aktien

Dumm gelaufen: Katar verliert Milliarden wegen Volkswagen und Glencore

FMW-Redaktion

Der staatliche Pensionsfond von Katar, die Qatar Investment Authority, zählt zu den Hauptopfern des Volkswagen-Skandals: der Fond besitzt 13% der Vorzugsaktien von Volkswagen und ist damit weltweit der größte Eigner dieser Vorzüge, sowie Eigner von 17% der normalen Aktien des Unternehmens. Der Kursrutsch der Volkswagen-Aktie dürfte Katar somit einen Verlust von 3,8 Milliarden Euro beschert haben. Hinzu kommt der Kursverfall der Aktie von Glencore, dem größten Rohstoffunternehmen der Welt mit Sitz in der Schweiz. Katar ist mit 8,2% größter Anteilseigner von Glencore – auch hier sind die Verluste für das Emirat beträchtlich.

Böse Zungen spekulieren nun, ob Katar, das zu den Hauptunterstützern islamistischer Bewegungen wie den IS zählt, sein Budget zur Unterstützung von Terror-Gruppen nun kürzen muss. Aus Sicht des Westens wäre das wohl die beste Nebenwirkung des Skandals um Volkswagen..

Mit der Norge Bank, dem staatlichen Pensionsfond Norwegens und größten Pensionsfond weltweit, ist auch ein zweiter, weniger anrüchiger Staatsfond vom Kusrutsch der Aktien von Volkswagen und Glencore betroffen. Allerdings sind die Verluste hier deutlich überschaubarer: die Norge Bank besitzt nur 2% der Volkswagen-Aktien und 1,7% an Glencore.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Solange der Verlust nicht realisiert ist, steht er nur auf dem Depotauszug. Das kann in ein paar Monaten schon wieder ganz anders aussehen.

    Schlimm finde ich aber, das ein Kronjuwel der deutschen Automobilindustrie es für notwendig hält, sich IS-Unterstützer in den Aktionärskreis zu holen. Das heißt aus Konsumentensicht: Wenn ich einen VW kaufe, finanziere ich (mittelbar) Terror.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage