Folgen Sie uns

Finanznews

Ein wichtiger Tag! Marktgeflüster

Heute ist ein scheinbar unauffälliger, aber insgeheim doch sehr wichtiger Tag an den Aktienmärkten!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Heute ist ein scheinbar unauffälliger Tag an den Märkten: keine großen politischen Neuigkeiten, keine Konjunkturdaten von Relevanz. Aber das erste Mal Lichtblicke aus der US-Berichtssaison mit den Zahlen von United Technologies und Procter & Gamble – und das nach den gestern nachbörslich positiv aufgenommenen Zahlen von IBM. Also alles doch nicht so schlimm, sind die Sorgen vor einer Gewinn-Rezession übertrieben? Nach anfänglicher Stärke setzten dann aber schnell wieder Gewinnmitnahmen ein, und das ist die vielleicht entscheidende Botschaft des heutigen Tages: können Gewinne nach positiven Nachrichten gehalten werden oder nicht? Heute nachbörslich sehr wichtig die Zahlen von Texas Instruments, deren Teile in so vielen Produkten verarbeitet sind. Nach wie vor unklar ist, wie es mit government shutdown und dem Handelskrieg weiter gehen wird..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    Paul

    23. Januar 2019 18:14 at 18:14

    Ja buckeln die Amis immer noch for nothing?
    Also,wenn ein Land seine Behoerdenmitarbeiter nicht mehr bezahlen kann,dann ist es schlichtweg PLEITE!!

    • Avatar

      tm

      23. Januar 2019 18:20 at 18:20

      Interessante Ansicht. Ich stand kürzlich an der Kasse in der Kantine, wo ich nicht mit Karte zahlen kann und hatte nicht genug Bargeld mit. War ich dann auch pleite?

      • Avatar

        Paul

        23. Januar 2019 18:36 at 18:36

        @tm…meiner Ansicht nach,warst du (in diesem Moment)Pleite!
        Willst du etwa deine „Karte“,mit einem G-shootdown vergleichen?
        Zwangsurlaub for nothing,nenn ich sowas!
        Kennt der Prolet da drueben ueberhaupt das Wort…Kurzarbeit?
        Werden die da drueben ueberhaupt entlohnt?
        Ich wuerde denen die Kundigung auf dem Klopapier servieren,so schauts im Jahr 2019 aus…

      • Avatar

        Prof. Dr. Donald Marx

        23. Januar 2019 20:17 at 20:17

        Absolut gesehen nicht. In Relation zu der Situation, in der Sie sich befanden, waren Sie zahlungsunfähig. Da wir hier nicht gerne mit absoluten Größen argumentieren, weil deren Aussagekraft meist gegen Null geht, waren Sie also pleite.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Dax & Co: Abverkauf – aber Erholung am Super-Donnerstag? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax gestern mit dem größten Verlust seit März, die Indizes an der Wall Street mehr als drei Prozent im Minus. Treiber des Abverkaufs vor allem beim Dax war der „differenzierte Lockdown“. Was aber passiert heute, am „Super-Donnerstag“? Denn heute stehen nicht nur wichtige Konjunkturdaten auf der Agenda (US-BIP, US-Ertsanträge), sondern auch die Zahlen der vier Tech-Giganten Apple, Amazon, Alphabet und Facebook mit einer Marktkapitalisierung von mehr als fünf Billionen Dollar. Dazu dann noch die EZB-Sitzung (von der allerdings heute nur Verbal-Rhetorik zu erwarten ist). So oder so: was wir derzeit sehen unmittelbar vor der US-Wahl ist ziemlich unegwöhnlich – hat Trump gestern gewissermaßen die Wahl verloren?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Dax: Herber Abverkauf – aber Rettung naht! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax heute mit dem stärksten Abverkauf seit März, aber auch die Wall Street heute stark unter Druck: Zur völligen Überraschung der Aktienmärkte kommt nun die zweite Corona-Welle in Europa, zunehmend aber auch in den USA mit voller Wucht und vor allem neuen Lockdown-Maßnahmen. Mit eben diesen neuen Maßnahmen aber steigt der Druck auf die Notenbanken (morgen EZB-Sitzung) zur Rettung. Und je tiefer die Aktienmärkte fallen, desto größer wird der Handlungsdruck. Dennoch: der Dax ist auch im europäischen Vergleich besonders schwach und hat nun 12% von seinem Hoch von vor zwei Wochen verloren – ist also nun offiziell in einer Korrektur. Retten morgen die Zahlen der US-Tech-Giganten?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Lockdown – weiter bergab für Dax &Co? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der nächste Lockdown (in einer etwas milderen Version im Vergleich zum März) steht bevor – und besonders die Aktienmärkte in Europa reagieren darauf mit Schwäche! Der Dax nun 9% unter seinem Stand vor zwei Wochen – heute dürften neue Corona-Maßanhmen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich beschlossen werden. Am Besten halten sich wieder einmal US-Tech-Aktien, aber die Aktienmärkte warten nun auf den „Super-Donnerstag“ mit den Zahlen von Apple, Amazon, Alphabet und Facebook. Und natürlich auf die US-Wahl. Wie würden die Aktienmärkte reagieren, wenn doch Trump gewinnen würde? Knackpunkt bleibt nach wie vor die Hoffnung auf den großen Stimulus nach der US-Wahl..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen