Aktien

Einfach zu teuer? Apple halbiert iPhone X-Produktion – Quartalszahlen am Donnerstag könnten interessant werden

FMW-Redaktion

Der gesunde Menschenverstand lässt es eigentlich schon vermuten. Für ein Smartphone mehr als 1.000 Euro als Kaufpreis aufzurufen, ist einfach zu teuer für die breite Masse der Konsumenten. Offenbar ist das selbst zu viel für die extrem treu ergebene iPhone-Anhängerschaft, die es schon gewohnt ist tief in die Tasche greifen zu müssen. Das iPhone X scheint zudem auch nicht die Knaller-Innovation zu enthalten, die man unbedingt haben muss (Konsumrausch/Konsumdruck).

Wie japanische Medien heute melden, hat Apple Zulieferer angewiesen im aktuell laufenden Quartal die Produktion des iPhone X zu halbieren auf 20 Millionen Stück. Schon letzte Woche hatte sich Analysten negativ geäußert und Erwartungen nach unten revidiert.

Dass das Problem wohl vor allem am Preis des iPhone X liegt, erkennt man an folgender Info. Das ebenfalls vor wenigen Wochen auf den Markt gebrachte iPhone 8 soll in unveränderter Stückzahl produziert werden. Offenbar also gibt es von den Kunden für das preiswertere, aber ebenfalls top aktuelle Modell genug Nachfrage. Beim Modell X sei das schlechter als gedachte Weihnachtsgeschäft in China, Europa und den USA verantwortlich für die jetzige Rücknahme der Produktionsmenge.

Apple meldet Donnerstag Abend ab 22 Uhr deutscher Zeit seine Zahlen für das letzte Quartal (wir berichten dann sofort).

Im folgenden Chart vergleichen wir den steigenden Nasdaq 100 gegen die fallende Apple-Aktie seit Ende Dezember. Bis Anfang letzter Woche verliefen die Entwicklungen parallel nach oben. Aber letzte Woche begann die Apple-Aktie sich nach unten abzusetzen. Die Angst geht um. Was, wenn Apple für das letzte Quartal brutal enttäuschende iPhone X-Verkäufe meldet? Verloren hat die Aktie schon von 179 auf 171,50 Dollar. Letzte Woche gab es wie gesagt bereits negative Befürchtungen von Analysten, und eine Herabstufung durch Morgan Stanley. Es mag sein, dass diese heutige Nachricht aus Asien schon teilweise letzte Woche eingepreist wurde. Denn jetzt zum Handelsstart verliert die Apple-Aktie nur ganz leicht mit „nur“ -2,2%.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage