Bitcoin

Elon Musk hält Bitcoin, Dogecoin und Ether – kurzer Push für die Kryptos

Elon Musk

Elon Musk pusht mal wieder Bitcoin, aber auch Dogecoin und Ethereum. Diesmal nicht über Twitter, sondern im Rahmen der Online-Konferenz „The B Word“ hat der Tesla-Chef gestern Abend mit Ark-Invest-Chefin Cathie Wood und Twitter-Chef Jack Dorsey über Kryptowährungen diskutiert. Es war wohl kein spontaner Push, sondern einfach eine lockere Plauderei bei einer Online-Konferenz. Und dabei sagte Elon Musk auch, was er denn alles besitzt.

Elon Musk hält Dogecoin, Bitcoin und Ether

So halte er laut Berichten persönlich Tesla-Aktien, Bitcoin, Ether und den Dogecoin – abgesehen davon auch noch SpaceX. Tesla wie auch SpaceX besitzen laut Elon Musk Bitcoin, aber keine anderen Kryptowährungen. Wenn der Preis des Bitcoin falle, verliere er Geld. Er könne den Preis hoch pushen, aber nicht runterdrücken. Er glaube definitiv nicht daran den Preis nach einem Push zu verkaufen. Er wolle sehen, dass der Bitcoin Erfolg habe. Erneut sprach er die schlechte Umweltbilanz des Bitcoin an – Tesla könne ihn aber womöglich als Zahlungsmittel bald wieder akzeptieren.

Nach den Aussagen von Elon Musk sprang der Bitcoin spät gestern Abend an von 32.000 auf 32.760 Dollar. Das ist zwar ein  erkennbarer Anstieg, aber nicht gerade eine sensationelle Kursexplosion, wie man sie in den letzten Monaten gesehen hatte, wenn Musk über Twitter etwas Nettes über Kryptowährungen sagte. Dieser gestrige Anstieg hielt auch nur ganz kurz an. Heute Nacht und heute früh sehen wir rückläufige Kurse. Mit aktuell 31.929 Dollar notiert der Bitcoin jetzt schon wieder tiefer als vor Musks Aussagen. Daran sieht man, dass die Halbwertzeit seiner Aussagen immer kürzer anhält am Kryptomarkt!

Lesen Sie auch

Keine Musk-Euphorie mehr vorhanden

Ether reagierte mit einem Sprung von 1.969 auf 2.020 Dollar – heute früh sehen wir einen Kurs von 1.965 Dollar. Der Dogecoin sprang von 20 Cents auf 21,3 Cents. Bis jetzt kommt er wieder zurück auf 18,9 Cents. Also haben alle drei von Elon Musk erwähnten Kryptowährungen ihre Gewinne binnen Stunden wieder abgegeben, die sie dank seiner Aussagen gemacht hatten. Seine „goldenen Worte“ sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Wir erinnern uns. Bei einem Großteil seiner Fangemeinde auf Twitter hatte er womöglich seinen Kredit aufgebraucht, als er im Mai verkündete, dass Tesla den Bitcoin als Zahlungsmittel erst einmal nicht mehr akzeptieren werde. Dies sorgte für einen 50 Prozent Absturz im Bitcoin – und viele Trader, die auch auf Kredit investiert waren, verloren sehr viel Geld!

Hier einige aktuelle Aussagen von Elon Musk zum Bitcoin:

Hier einige Aussagen von ihm über den Dogecoin, die klar machen, dass es auch für ihn eher ein Spaßprojekt ist:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage