Allgemein

Elon Musk pusht Tesla-Aktie um 10%, und will die Aktie komplett von der Börse nehmen

Ist Elon Musk jetzt völlig wahnsinnig? Oder meint er es wirklich ernst? Auf jeden Fall weiß er, wie man es schafft mit einem einzigen Tweet den Aktienkurs der eigenen Firma hochzutreiben. Einfach unglaublich. Da schreibt Musk doch gestern Abend einfach, dass er vor habe die Tesla-Aktie komplett von der Börse zu nehmen, also quasi das Gegenteil eines Börsengangs. Die Firma würde als Aktiengesellschaft weiter existieren, und die Aktionäre könnten auch an Bord bleiben – nur wäre die Firma eben nicht mehr börsennotiert.

Für alle, die nicht in der Aktie investiert bleiben wollen (das dürften die meisten sein), biete er einen Abkauf der Aktien zu 420 Dollar an, was ein Aufschlag von 43 Dollar gegenüber gestern Abend darstellt. Nach seinem Tweet wurde die Aktie erstmal vom Handel ausgesetzt. Niemand wusste so richtig, ob es sich mal wieder um einen „Scherz“ von Elon Musk handelt. Aber dann kam ein offizieller Blog-Eintrag auf der Tesla-Webseite, wo die Intention bestätigt wurde die Aktie von der Börse zu nehmen.

Elon Musk macht darin deutlich, dass er einfach keine Lust mehr hat auf die Shortseller, die Analysten, die negativen Kommentare usw. Ist die Aktie nicht mehr börsennotiert, verschwindet die Aktie blitzartig vom Bildschirm der Investoren, und Musk hat relativ viel Ruhe. An den Finanzsorgen der Firma würde sich nichts ändern, aber er hätte seine Ruhe. Und die Aktionäre? Wer nach einem De-Listing an Bord bleibt, könnte eben nur noch privat außerbörslich versuchen Käufer auf eigene Faust zu finden, wenn man verkaufen will. Das erschwert Ein- und Ausstiege, und es gibt ja auch keinen festen Börsenkurs mehr.

Also, die große Masse der Aktionäre würde wohl die 420 Dollar liebend gerne akzeptieren. Musk schreibt selbst, dass er die Finanzierung für diese Aktion gesichert habe. Wie, was, mit wem und womit, das erwähnte er nicht. Eine endgültige Entscheidung zu dem De-Listing sei noch nicht gefallen, wird im Blog-Eintrag fast nebensächlich erwähnt. Also: Alles nur eine Luftnummer um den Kurs zu pushen? Wenn ja, dann hat Elon Musk mit dieser Aktion die Börsianer mehr als nur für dumm verkauft.

Aufsichts-Experten aus den USA haben sich heute Nacht schon dazu geäußert, ob Musk´s Äußerungen via Twitter börsenrechtlich überhaupt zulässig sind. Denn sollte der Tweet die Absicht gehabt haben den Aktienkurs von Tesla zu beeinflussen, könnte dies Kursmanipulation oder sogar Börsenbetrug sein, so sagt es Harvey Pitt, immerhin ehemaliger Chef der Börsenaufsicht. Wir sind mal gespannt, wer denn Elon Musk einen gigantischen Milliarden-Berg bereit stellt um die Aktionäre bei 420 Dollar auszukaufen.

Vielleicht Saudi-Arabien, von dem man erst gestern erfahren hatte, dass es einen netten Anteil an Tesla gekauft hatte? Musk legt die Messlatte immer höher, und damit auch die Fallhöhe!

Elon Musk
Tesla-Chef Elon Musk. Foto: Heisenberg Media / Wikipedia (CC BY 2.0) – Ausschnitt aus Originalfoto



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Ich bin mal gespannt, ob dieses Mal geliefert wird.
    Falls nicht, hoffe ich, dass es dann wenigstens zu einer Untersuchung wegen der o.g. Vorwürfe (Kursmanipulation oder Börsenbetrug) kommt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage