xtb online Broker wählen
Allgemein

Video Ist dies das Ende der Inflation? Expertenanalyse

Geldscheine

Der Rohstoffpreisindex GSCI hat wieder das Niveau von vor der russischen Aggression erreicht. Es stellte sich heraus, dass viel mehr russisches Öl auf dem Markt ist als erwartet. Darüber hinaus sind die Preise für Industrierohstoffe aufgrund von Rezessionsängsten stark gefallen. Ist das Gespenst der Stagflation also gebannt? Ist dies das Ende der Inflation? Hier dazu eine Video-Analyse von Max Wienke von XTB Deutschland.


Zum Anschauen des Videos klicken Sie bitte auf das Bild.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Und einmal mehr werden die Knallfrösche und Goldkäfer widerlegt😃.

  2. China deckt sich aktuell stärker mit Öl ein.

  3. Dumme Frage: die Teuerung kommt in Wellen. Gerade gehen wir ins Wellental, bald geht es wieder hoch. Das ist logisch, weil Menschen auf hohe Preise reagieren müssen. Sie kaufen weniger und anders.

    Inflation wurde von der VWL ursprünglich als Aufblähung der Geldmenge definiert. Wir schauen heute nur noch auf die Entwicklung der Konsumentenpreise. Das ist lächerlich und vielleicht eine Verschwörung, weil so den Menschen der Blick für die Realität verstellt wird.

    Erst gestern wieder mit einer Freundin gesprochen: Haus in 2019 für 320.000 gekauft. Verkehrswert jetzt, fast 700.000. Das ist auch Inflation. Die gleiche Familie könnte sich sich heute kein Haus mehr leisten.

    Hinzu kommt, was wir hier auch schon hatten, dass die Finanzierungen in solchen Fällen – und zwar bereits die in 2019 – für sehr viele Menschen keine Zinserhöhungen zulassen. (Diese konkrete Finanzierung ist auf 20 Jahre abgesichert.) Das ist eine ganz einfache Vergleichsbetrachtung, was Menschen in der Breite verdienen, und was eine Zinserhöhung an Mehrbelastung bedeuten kann: nicht tragbar.

  4. Inflation hat noch nicht fertig

    Warum redet niemand von den Kostensteigerungen im Gesundheitswesen mit all den Nachwehen von Corona.In der Schweiz mit allgemein tiefer Inflation redet man auf jeden Fall von ca. 10 % höheren Krankenkassenprämien in 2023.Das wäre dann ein weiterer Schub für die Preis/ Lohn Spirale.Erstaunlich ,dass es noch so viele Inflations Optimisten und Rezessions Nichtgläubige gibt.Deglobalisierung ,Energiewende und die Lohnforderungen der durch die Notenbanken enteigneten Unterschicht wird sich noch auswirken.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage

Capital.com CFD Trading App
Kostenfrei