Folgen Sie uns
  • Börsenseminar
  • Brokervergleich
  • Kostenlos das TRADERS´ Magazine erhalten

Indizes

Ende der Wall Street-Party durch Besteuerung von Aktienrückkäufen?

Veröffentlicht

am

Das hat gestern die Wall Street durchaus beeindruckt und zum Abbröckeln der Gewinne im späten Handel geführt: der republikanische Senator aus Florida, Marco Rubio – einst als einer der Präsdidentschaftskandidaten genannt und daher mit viel Einfluß im politischen Betrieb Washingtons – will Aktienrückkäufe steuerlich wie Dividenden behandeln! Und damit das steuerlich attraktive und daher so beliebte Spiel der massenweise buybacks faktisch beenden, um mehr Geld in Investitionen und Jobaufbau zu schleusen.

Das ist absolut vernünftig – schließlich wurden die Geschenke durch die US-Steuerreform durch die Unternehmen vor allem zu Aktienrückkäufen (53% der Verwendung des Unternehmens-Gewinns) und Erhöhung der Dividenden (30%) genutzt, während nur 17% in Investitionen flossen! Der Republikaner Rubio dürfte für sein Vorhaben auch die Unterstützung der US-Demokraten haben – was die Chance einer Umsetzung des Vorhabens stark erhöht!

Die aktuell laufende Rally an der Wall Street, so Marktanalysen von Nomura, basiert wohl wesentlich auf diesen Aktienrückkäufen, nachdem die black out period nun großteils beendet ist und die Unternehmen wieder fleißig ihre eigene Aktien zurück kaufen – so wie gestern Cisco, das mit Vorlage der Zahlen gleichzeitig ankündigte, eigene Aktien im Volumne von 15 Milliarden Dollar zurück kaufen zu wollen!

 

Sehen Sie zu diesem Thema folgendes Video von Jochen Stanzl, der auch das Thema Gespräche USA-China behandelt:


Von Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38720218

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Euro und globale Krise! Marktgeflüster (Video)

Alle blicken auf die Fed und Jerome Powell in Jackson Hole – aber das, was die EZB „anrichten“ könnte demnächst, könnte fatale Folgen haben..

Veröffentlicht

am

Nach der Rally der letzten beiden Handelstage (Stimulushoffnungen wegen Deutschland und China) heute in der Summe eher wenig Veränderung bei den Aktienmärkten, die Rendite für Staatsanleihen fallen wieder leicht – fallende Renditen aber, so war es zuletzt, bedeuten eher fallende Aktienmärkte (und umgekehrt). Nun warten die Märkte auf die Rede Jerome Powells in Jackson Hole am Freitag, erst dann dürfte eine weitere Richtungsentscheidung fallen. Übergeordnet wichtiger ist aber vielleicht das, was mit dem Euro passiert: sollte er im Gefolge der erwartbaren radikalen Maßnahmen der EZB im September deutlich abwerten, könnte das eine Kaskade an Folgen für die Weltmärkte haben: eine weitere Abwertung des Yuan (weil Chinas Währung an einen Währungskorb gekoppelt ist, in dem der Euro nur etwas weniger Gewicht hat als der Dollar), und die Reaktion darauf von Donald Trump mit neuen Zöllen, auch gegen die EU..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Thema „Trailing Stop“

Veröffentlicht

am

Heute möchte ich das Thema „Trailing Stop“ ansprechen, also nachziehende Stops. Am Beispiel des Dow-Charts möchte ich diese Orderart erläutern. Heute ist der Nasdaq mein „Trade des Tages“. Wollen Sie diese und die folgenden Analysen kostenfrei einsehen? Dann melden Sie sich gerne an dieser Stelle an.

weiterlesen

Indizes

Markus Koch LIVE zum Start an der Wall Street: Stimulus und Fed

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich aktuell LIVE zum Start an der Wall Street. Wird Donald Trump die US-Wirtschaft durch besondere Maßnahmen stimulieren? Und wie stehen die Chancen, dass die Fed die Zinsen weiter senkt? Mehr dazu im Video.

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen