Finanzmarktwelt.de / Allianz Aktie: In den Münchner Versicherungskonzern investieren

Allianz Aktie: In den Münchner Versicherungskonzern investieren

Die Allianz SE ist der größte Versicherungskonzern in Deutschland. Weltweit ist die Allianz die Nummer 2. Aktuell finden sich bei der Allianz Aktie günstigere Einstiege für die Anleger. Im Rahmen des folgenden Artikels besprechen wir, über wie viel Potenzial das deutsche Unternehmen verfügt.

  • Die Allianz ist in Deutschland Marktführer
  • Höhere Zinsen sind sehr positiv für Versicherungsunternehmen
  • In Zukunft könnte die Allianz daher höhere Gewinne erzielen
  • Die Anleger erhalten im Moment günstige Einstiege bei den Aktien des Unternehmens

Was ist die Allianz Aktie?

  • Das Unternehmen existiert seit dem Jahr 1890
  • Heutzutage zählt die Firma zu den größten deutschen Konzernen
  • Die Papiere sind daher auch im DAX gelistet
  • Die Allianz ist hauptsächlich im Bereich Versicherungen tätig
  • So werden beispielsweise alleine mit den Lebens- und Krankenversicherungen pro Jahr rund 80.000 Milliarden Euro eingenommen
  • Durch den Bereich Schaden- und Unfallversicherung kommen weitere 60 Milliarden Euro hinzu
  • Dadurch ist die Allianz in Deutschland der Marktführer
  • Darüber hinaus betätigt sich das Unternehmen auch als Vermögensverwalter
  • Dafür verantwortlich sind PIMCO und Allianz Global Investors
  • Im Laufe der Zeit ist die Allianz immer größer geworden
  • Das Wachstum fand dabei vor allem durch Übernahmen von anderen Versicherungsgesellschaften statt
  • Die Expansion fand hierbei auch im Ausland statt
  • Die Allianz verfügt heutzutage über mehr als 83 Millionen Kunden

Über die Allianz SE

Die Allianz SE ist ein Versicherungskonzern. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in München.

Bei dem Unternehmen arbeiten rund 155.000 Mitarbeiter (in mehr als 70 Ländern). Die Marktkapitalisierung beläuft sich bei der Allianz SE auf über 83 Milliarden Euro.

Pro Jahr erzielt die Firma einen Umsatz von rund 110 Milliarden Euro. Der Allianz gelingt es hierbei, Gewinne in Höhe von 6,5 Milliarden Euro zu erzielen. Die Allianz Aktie Dividende beläuft sich auf 10,80 Euro je Aktie.

Die Aktien der Allianz sind im DAX enthalten.

Allianz Aktie: Die Geschichte des Unternehmens

Die Allianz wurde 1890 in Berlin gegründet. Seit dem Zweiten Weltkrieg befindet sich der Firmensitz allerdings in München. In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde damit begonnen, auch ins Ausland zu expandieren. So wurden beispielsweise die folgenden Versicherungsgesellschaften übernommen:

  • Frankreich: AGF
  • Italien: RAS
  • USA: Firemans Fund

Auch in Deutschland kam es zu zahlreichen Übernahmen. Dadurch ist es der Allianz gelungen, mit der Zeit immer größer zu werden. Mittlerweile ist der Konzern in Deutschland der Marktführer.

Auch weltweit ist die Allianz sehr erfolgreich. Denn nur der französische AXA Konzern ist noch größer als das Münchner Unternehmen. So verfügt die Allianz weltweit über mehr als 83 Millionen Kunden.

Allianz-Aktie: Die Übernahme der Dresdner Bank

Im Jahr 2001 wurde die Dresdner Bank durch die Allianz übernommen. Damit ist die Allianz in das Banking Geschäft eingestiegen. Das Ziel bestand vor allem auch darin, das dichte Filialnetz der Dresdner Bank zu nutzen. So sollten die Bank Berater versuchen, den Kunden auch Produkte der Allianz zu verkaufen.

Allerdings haben sich die Geschäfte der Dresdner Bank nicht positiv entwickelt. Dazu kam auch, dass die weltweite Finanzkrise im Jahr 2008 begann. Hiervon waren insbesondere auch die Banken betroffen. Daher wurde beschlossen, die Dresdner Bank an die Commerzbank zu verkaufen. Dieser Schritt wurde im Jahr 2009 abgeschlossen.

Seither konzentriert sich die Allianz wieder hauptsächlich auf ihr Versicherungsgeschäft.

Die Marke Allianz ist hierbei weltweit bekannt. Verantwortlich dafür sind auch zahlreiche Marketing Maßnahmen. So wird beispielsweise das Fußball Stadion des FC Bayern München durch die Allianz gesponsert.

Allianz Aktie: Die Produkte des Konzerns

Wie gesagt, betätigt sich die Allianz heutzutage hauptsächlich im Bereich Versicherungen. Dazu zählen insbesondere die folgenden:

  • Lebens- und Krankenversicherungen: Die jährlichen Beitragszahlungen betragen rund 80.000 Milliarden Euro
  • Schaden- und Unfallversicherung: Die jährlichen Beitragszahlungen belaufen sich auf ungefähr 60 Milliarden Euro

Außerdem tritt die Allianz auch als Vermögensverwalter auf. Zu den Kunden zählen dabei sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen und die öffentliche Hand. Verantwortlich für diesen Bereich sind Allianz Global Investors und PIMCO.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Das Unternehmen wurde im Jahr 1890 gegründet
  • Der Firmensitz befindet sich in München
  • Die Allianz Aktie ist im DAX enthalten
  • Die Allianz ist in Deutschland der Marktführer
  • Weltweit befindet sich das Unternehmen an zweiter Stelle
  • Nur die französische AXA ist noch größer als die Allianz
  • Die Allianz verfügt über mehr als 83 Millionen Kunden
  • Es bestehen dabei Niederlassungen in über 70 Ländern
  • In den Jahren 2001 und 2009 war auch die Dresdner Bank Teil des Allianz Konzerns
  • 2009 wurde die Bank allerdings an die Commerzbank verkauft
  • Seither konzentriert sich die Allianz vor allem auf das Geschäft mit den Versicherungen
  • Die Marke Allianz ist weltweit bekannt

Allianz Aktie: Die Auswirkungen der niedrigen Zinsen

Wie bereits angesprochen, kam es im Jahr 2008 zur weltweiten Finanzkrise. Diese wurde durch ein Platzen der Immobilien Blase in den USA ausgelöst. Dadurch wurde ein Crash an den Aktienmärkten ausgelöst. Außerdem kam es zu einer Rezession.

Die Notenbanken haben daraufhin die Zinsen sehr stark gesenkt, um die Wirtschaft zu unterstützen. Auch in der Eurozone haben sich die Zinsen dann jahrelang bei 0 % befunden.

Das war eine sehr ungünstige Situation für Versicherungsunternehmen wie die Allianz. Denn bei so niedrigen Zinsen war es kaum noch möglich, Renditen für die Kunden zu erwirtschaften.

Denn in der Vergangenheit wurden die Beiträge der Kunden vor allem in Staatsanleihen angelegt. Dadurch konnten dann Renditen für Kranken- und Lebensversicherungen erwirtschaftet werden.

Aufgrund der niedrigen Renditen wurden die Produkte der Versicherungen dann allerdings immer unattraktiver.

Allianz Aktie: Konzentration auf Aktien und ETF

Im Laufe der Zeit hat die Allianz dann allerdings neue Produkte auf den Markt gebracht. So wurden beispielsweise bei den Kunden solche Lebensversicherungen beliebter, die auf Aktien und ETF setzen. Denn dadurch besteht die Chance auf deutlich höhere Renditen.

Zusammenfassend bedeutet das:

  • 2008 kam es zur Finanzkrise
  • Um die Wirtschaft zu stützen, haben die Notenbanken damit begonnen, die Zinsen stark abzusenken
  • So haben sich beispielsweise die Zinsen in der Eurozone bis zum Jahr 2022 im Bereich von 0 % befunden
  • Das waren schlechte Nachrichten für die Versicherungsgesellschaften
  • Denn aufgrund der niedrigen Zinsen wurde es immer schwieriger, Renditen zu erwirtschaften
  • Es kamen dann allerdings zunehmend neue Produkte auf den Markt, die stärker auf Aktien und ETF setzen
  • Auch die Allianz hat es dadurch geschafft, ihre Umsätze zu erhöhen

Allianz Aktie: Die Folgen der Corona Pandemie

Die Allianz Aktie konnte sich gerade auch in den Jahren 2016 bis 2020 sehr positiv entwickeln. Dann kam es allerdings zur Corona Pandemie. Die Lockdowns haben dafür gesorgt, dass es an den Märkten zu Panik gekommen ist. Das war auch nicht erstaunlich, denn schließlich standen auf einmal viele Unternehmen und Fabriken still. Auch viele Anleger haben daher ihre Aktien verkauft. Somit ist es auch bei den Aktien der Allianz zu starken Kursverlusten gekommen.

Allianz Aktie

Renate Wagner ; Quelle: Allianz.com

Allerdings wurden die günstigen Notierungen dann von vielen Anlegern dazu genutzt, um zu besseren Preisen in den Markt einsteigen zu können. Die Aktien des Münchner Unternehmens konnten sich daher gut erholen.

Allianz Aktie: Die Krise kann gut überstanden werden

Während den Jahren 2020 und 2021 gab es auch viele staatliche Hilfsmaßnahmen. Dadurch sollten die Bevölkerung und die Wirtschaft unterstützt werden. Diese Maßnahmen haben auch gut funktioniert.

Viele Menschen haben sich außerdem dazu entschieden, neue Versicherungen abzuschließen. Auch hiervon konnte dann die Allianz Aktie profitieren.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • In den Jahren 2016 bis 2020 ist die Aktie der Allianz stark angestiegen
  • Dann kam es allerdings zur Corona Pandemie
  • Aufgrund der Lockdowns ist es an den Märkten zu Panik gekommen
  • Auch die Aktien der Allianz sind daher stark gefallen
  • Im Folgenden konnten sich die Papiere des Münchner Unternehmens allerdings gut erholen
  • Überhaupt konnte die Corona Krise Dank der vielen staatlichen Hilfsmaßnahmen gut überstanden werden
  • Bei der Allianz Aktie ist es aus diesem Grund zu stark steigenden Kursen gekommen

Allianz Aktie News: Die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine

Wie gerade geschrieben, hat es die Allianz geschafft, die Corona Krise sehr gut zu überstehen. Allerdings kam es dann im Jahr 2022 zum Krieg in der Ukraine. Dieser wurde durch den russische Machthaber Putin ausgelöst. Denn dieser hat die Entscheidung getroffen, einen Angriffskrieg zu beginnen.

Viele westliche Länder haben darauf mit Sanktionen reagiert. Denn dadurch soll Putin dazu gebracht werden, die kriegerischen Handlungen zu beenden.

Allerdings haben die Sanktionen auch große Auswirkungen auf andere Länder. So hat beispielsweise gerade auch Deutschland in der Vergangenheit viele Rohstoffe aus Russland importiert. Dazu gehören insbesondere Öl und Gas.

Zukünftig soll auf diese Rohstoffe aus Russland verzichtet werden. Das hat allerdings zur Folge, dass sich das weltweite Angebot verknappt. Dadurch hat sich die Inflation sehr stark erhöht. In einigen Ländern wurden mittlerweile sogar Werte von über 10 % erreicht.

Allianz Aktie: Die Zinsen werden angehoben

Um die Inflation zu bekämpfen, haben die Notenbanken damit begonnen, die Zinsen sehr stark anzuheben. Für viele Unternehmen sind das keine guten Nachrichten. So wird es beispielsweise teurer, Kredite zu finanzieren.

Viele Experten gehen mittlerweile auch davon aus, dass es aufgrund der Zinserhöhungen zu einer Rezession kommen könnte.

Allerdings haben die höheren Zinsen auch Vorteile. Das gilt insbesondere für Versicherungsunternehmen. Denn wie gezeigt, haben die niedrigen Zinsen in der Vergangenheit ein größeres Problem dargestellt.

Allianz CEO Oliver Bäte, Quelle: Allianz.com

Die höheren Zinsen könnten in Zukunft dafür sorgen, dass sich die Umsätze bei der Allianz erhöhen. Auch das spricht daher für die Allianz Aktie.

Das heißt zusammenfassend:

  • Aufgrund des Krieges in der Ukraine hat sich die Inflation sehr stark erhöht
  • Um die Inflation zu bekämpfen, wurden die Zinsen mittlerweile stark angehoben
  • Das könnte sogar zu einer Rezession führen
  • Allerdings haben die höheren Zinsen für einige Unternehmen auch Vorteile
  • Das gilt insbesondere für Versicherungsunternehmen wir die Allianz
  • Denn durch die höheren Zinsen ist es für die Allianz in Zukunft möglich, höhere Renditen zu erzielen
  • Das dürfte sich auch positiv auf die Gewinne des Münchner Unternehmens auswirken

Die Stärken und Schwächen der Allianz SE

Pro

  • Die Allianz ist in Deutschland der Marktführer
  • Weltweit steht der Versicherungskonzern auf Position 2
  • Das Geschäft mit Versicherungen entwickelt sich positiv
  • Mittlerweile wurden auch die Zinsen angehoben
  • Dadurch hat die Allianz die Möglichkeit, höhere Renditen zu erwirtschaften
  • Im Moment bieten sich bei der Allianz Aktie günstigere Einstiege
  • Die Aktie hat das Potenzial, sich zu verdoppeln

Contra

  • Auch bei der Allianz Aktie kann es immer wieder zu stärkeren Kursschwankungen kommen

Allianz Aktie Kurs

Im Folgenden gehen wir ausführlich auf die Analyse der Allianz Aktie ein. Es ist dabei auch hilfreich, sich den längerfristigen Verlauf der Kurse genauer anzuschauen.

Wie bereits angesprochen, kam es 2008 zur weltweiten Finanzkrise. Daraufhin ist die Aktie des Münchner Unternehmens auf 45 Euro gefallen. Im Anschluss daran konnte sich die Aktie allerdings gut erholen. Positiv war dabei insbesondere auch der Verkauf der Dresdner Bank.

In den folgenden Jahren ist es der Aktie dann gelungen, immer weiter anzusteigen. Am Anfang des Jahres 2020 notierten die Papiere dann sogar bei Kursen von über 232 Euro.

Allianz Aktie fällt aufgrund der Corona Krise

Während der Corona Krise sind die Aktien der Allianz dann in den Bereich von 117 Euro gefallen. Dort hat sich dann allerdings eine große Unterstützung gefunden. Diese haben wir im folgenden Chart mit einer gelben Linie eingezeichnet:

Die niedrigen Kurse wurden von vielen Anlegern dazu genutzt, um die Aktie der Allianz zu kaufen. Dadurch konnten sich die Kurse dann gut erholen. Überhaupt hat sich die Aktie dann in den Jahren 2020 und 2021 sehr positiv entwickelt. So konnten sich die Kurse verdoppeln.

Nach diesen starken Kursanstiegen war es nicht erstaunlich, dass es im Folgenden wieder zu einer Korrekturgekommen ist.

Für die Anleger ist das positiv, denn dadurch erhalten sie aktuell die Möglichkeit, zu besseren Preisen bei der Allianz einsteigen zu können

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Die Allianz Aktie konnte sich seit der Finanzkrise sehr gut entwickeln
  • Vor dem Beginn der Corona Pandemie standen die Kurse bei 232 Euro
  • Sodann sind die Notierungen aufgrund der Lockdowns in den Bereich von 117 Euro gefallen
  • Dort befindet sich allerdings eine starke Unterstützung
  • Die Aktie konnte sich dann in den Jahren 2020 und 2021 sehr gut erholen
  • Die Kurse haben sich dabei sogar verdoppelt
  • Danach ist es zu einer erneuten Korrektur gekommen
  • Die Anleger haben daher aktuell die Möglichkeit, die Allianz zu günstigeren Preisen kaufen zu können

Allianz Aktie Prognose

Wie gerade angesprochen, ist es bei der Allianz zu einer erneuten Korrektur gekommen. Allerdings scheint sich nunmehr der Aufwärtstrend fortzusetzen. Positiv sind dabei insbesondere auch die höheren Zinsen. Denn dadurch könnte die Allianz in Zukunft höhere Gewinne erwirtschaften.

Das Ziel besteht dabei darin, dass das Hoch im Bereich von 232 Euro wieder erreicht wird.

Allianz Aktie Kursziel

Bei diesem Hoch handelt es sich jedoch um einen Widerstand. Sobald dieser Widerstand allerdings überwunden wird, ergeben sich für die Aktie des Münchner Unternehmens neue Kursziele. So könnte sich die Aktien diesem Fall verdoppeln.

Allianz Aktie Xetra

Wie bereits angesprochen, sind die Aktien der Allianz auch im DAX enthalten. Daher ist es für Anleger aus Deutschland sehr einfach, die Aktien des Versicherungsunternehmens zu kaufen.

Wir empfehlen hierbei, einen online Broker zu nutzen. Denn dort sind die die Konditionen in der Regel besser als bei Banken.

Wir testen regelmäßig die besten Anbieter. Die Ergebnisse finden sich in unserem Broker Vergleich.

Fazit: In den Versicherungskonzern investieren

Im Rahmen dieses Artikels haben wir uns ausführlich mit der Allianz beschäftigt. Dabei hat sich gezeigt, dass es sich hierbei um den größten Versicherungskonzern in Deutschland handelt. Durch die starke Marktstellung ist das Unternehmen auch in der Lage, höhere Preise durchzusetzen. Die spricht ebenfalls für die Allianz Aktie.

Wie gezeigt, haben die Notenbanken damit begonnen, die Zinsen zu erhöhen. Für die Allianz sind das sehr gute Nachrichten. Denn dadurch hat der Konzern die Möglichkeit, in Zukunft höhere Renditen zu erwirtschaften. Dies dürfte sich positiv auf die Umsätze und Gewinne auswirken.

Überhaupt lässt sich schon seit einigen Jahren beobachten, dass die Nachfrage nach Versicherung ansteigt.

Aktuell finden sich für die Anleger günstigere Einstiege bei der Aktie des Versicherungsunternehmens. Die Aktien haben dabei das Potenzial, sich zu verdoppeln.

Um die Aktie der Allianz zu kaufen, ist es empfehlenswert, einen online Broker zu verwenden. Hilfreich ist an dieser Stelle auch unser Broker Vergleich.

 

 

 

Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter