Binance Erfahrungen und Test 2022

Ist Binance für den Krypto-Handel legitim?

80/100
Bewertung
Zu Binance Krypto Börse
Highlights
  • Geringe Mindesteinzahlungen ab 10 €
  • Binance Academy mit kostenfreiem und wertvollem Wissen
  • Niedrige Trading-Gebühren von nur 0,10 %

Innerhalb weniger Jahre hat sich das junge Unternehmen einen großen Namen in der Branche gemacht und das Vertrauen vieler Anleger gewonnen. In unseren Binance Erfahrungen haben wir herausgefunden, dass mehr als 600 Kryptowährungen auf der Plattform handelbar sind.

Zudem ist die Nutzung der Handelsplattform komplett kostenfrei und lediglich bei dem Kauf- oder Verkauf von Kryptowährungen fallen Gebühren an.

Auch an weiteren Funktionen und Anlagemöglichkeiten im Kryptobereich mangelt es der Plattform nicht. So können Kryptowährungen etwa in Staking-Programmen angelegt oder verliehen werden. Mit der Binance Academy wird auch Einsteigern eine gute Grundlage geboten, um sich nötiges Wissen anzueignen.

80/100
Bewertung
Binance Highlights
  • Geringe Mindesteinzahlungen ab 10 €
  • Binance Academy mit kostenfreiem und wertvollem Wissen
  • Niedrige Trading-Gebühren von nur 0,10 %
Zu Binance

Binance Erfahrungen von Neukunden

Die Registrierung auf der Kryptobörse ist besonders unkompliziert. Aufgrund von Regularien ist es jedoch nicht möglich die Anmeldung ohne Verifizierung der Identität abzuschließen. Somit wird zur Anmeldung ein Ausweisdokument und ein Smartphone oder Computer mit Kamera benötigt. Ebenso ist ein Adressnachweis einzureichen. Doch letztlich kommen all diese Anforderungen daher, dass Binance seriös und sicher ist.

Nachdem die Dokumente geprüft wurden, ist die Nutzung des Anbieters uneingeschränkt möglich. Hier erwarten Neukunden besonders positive Binance Erfahrungen, denn es werden unzählige Lernmaterialien in der Binance Academy zur Verfügung gestellt. Somit wird es selbst absoluten Neulingen im Kryptobereich ermöglicht einen gut verständlichen Einstieg zu erhalten.

Binance Usability: Übersichtlich mit vielen Funktionen

Bei Binance wird ein sehr übersichtliches Design geboten, trotz einer riesigen Vielfalt an Funktionen. Somit ist es einfach, sich zurechtzufinden und die Plattform zu nutzen. Dabei sind die verschiedenen Bereiche der Plattform sichtlich voneinander abgetrennt, wodurch ein sauberes und aufgeräumtes Design entsteht. Aufgrund dessen haben wir im Binance Test keine Schwierigkeiten die verschiedenen Bereiche zu finden und durch die Plattform zu navigieren.

Auf der Plattform stehen die folgenden Bereiche und Funktionen zur Verfügung:

  • Buy Crypto
  • Markets
  • Trade
  • Derivatives
  • Earn
  • Finance
  • NFT

Zudem sind im Hauptmenü noch eine vielfältige Auswahl an Informationsbereichen, wie die Academy und der Research Bereich zu finden. Ein Nachteil, der negativ in die Binance Bewertung einfließt ist, dass die Plattform momentan nicht auf Deutsch verfügbar ist. Somit muss das Angebot auf Englisch oder einer der weiteren 36 Sprachen genutzt werden. Dank der intuitiven Aufmachung stellt das jedoch kein Problem dar.

Oben rechts auf der Website ist der gelbe Register-Button zu finden. Doch auch beim herunterscrollen auf der Homepage ist dieser immer wieder vorhanden. Demnach kann jeder, der eigene Binance Erfahrungen sammeln will, einfach ein Konto über den Button erstellen. Das Gleiche gilt auch für die mobile App der Kryptohandelsplattform. Diese wird sowohl für Android als auch für iOS angeboten. Mit der mobilen Anwendung steht Nutzern das gesamte Angebot von überall aus zu jeder Zeit zur Verfügung.

Binance Test: Kostenloses Konto mit allen Funktionen

Für unseren Binance Erfahrungsbericht haben wir nach verschiedenen Kontooptionen geschaut. Jedoch vergeblich. Denn hier macht die Plattform keinen Unterschied zwischen den einzelnen Kunden. Letztlich wird lediglich unterschieden zwischen Privatkunden und Firmenkunden. Somit ist es auch für Unternehmen möglich ein Konto bei diesem Anbieter zu erstellen. Jedoch werden zwischen den Privatkonten keine unterschiedlichen Zusatzpläne angeboten.

Laufende Kosten fallen nach unseren Binance Erfahrungen mit einem Konto bei dem Anbieter nicht an. Somit kann der Account selbst nach mehreren Jahren ohne Nutzung kostenfrei wiederverwendet werden. Dabei sind die Funktionen des kostenlosen Accounts wirklich beachtenswert. Denn es ist nicht nur möglich Kryptowährungen zu kaufen, verkaufen und zu verwahren. Auch eine Vielzahl an weiteren Investitionsmöglichkeiten stehen zur Verfügung. So haben wir in unserem Test etwa Kryptowährungen auch für das Staken verwenden können, um einen Return zu erhalten.

Einige Anbieter haben die Funktion eines kostenlosen Demo-Kontos integriert. So haben wird es auch in unseren eToro Erfahrungen berichtet. Jedoch ist ein solches Demo-Konto bei Binance nicht zu finden. Denn hier sind alle Trades nur mit echtem Geld oder Kryptowährungen zu tätigen. Dabei sind die meisten Funktionen der Plattform bereits ab wenigen Cents nutzbar und die Gebühren prozentual. Somit kann jeder die Plattform mit sehr geringem Kapital testen und sich davon überzeugen, dass Binance auch ein seriöser Anbieter ist.

Binance Erfahrung mit der Trading-Plattform: Hohe Liquidität

Besonders positiv wirkt sich die hohe Liquidität auf unsere Binance Bewertung aus. Denn hier zählt der Anbieter zu den liquidesten Kryptobörsen weltweit und das ist auch zu spüren. Auch große Aufträge werden in der Trading-Plattform innerhalb von Sekunden vollständig ausgeführt. Dabei setzt der Anbieter selbst ausschließlich auf die eigene Handelsplattform. Jedoch ist es Nutzern jederzeit möglich auch Kryptowährungen zu anderen Kryptobörsen zu senden. Mit unserem Online Broker Vergleich lassen sich eine Vielzahl verschiedener Broker finden.

Sowohl über die mobile App für iOS und Android als auch über die Desktop-Version ist das Online Trading auf der Plattform möglich. Wir haben über alle drei Varianten sehr positive Binance Erfahrungen gesammelt. Neben den stets gefüllten Orderbüchern des Anbieters stehen Tradern auch eine Vielzahl an Handelsinstrumenten zur Verfügung. Somit hat die hauseigene Trading-Plattform viel Mehrwert zu bieten. Außerdem ist die Ansicht der Trading-Plattform komplett individualisierbar. Dadurch kann die Darstellung entweder in einem dunklen oder hellen Design eingestellt werden. Zusätzlich ist es möglich mehrere Charts gleichzeitig zu betrachten und die Farben der Charts anzupassen.

Binance Bewertung der Zahlungsmöglichkeiten: Keine Limits

Besonders im Bereich der Kryptowährungen ist es oftmals nicht besonders einfach Geld auf das Konto einer Kryptobörse einzuzahlen. Doch wir haben hier auf Binance Erfahrungen gemacht, welche ausschließlich positiv sind. So ist es möglich per SEPA Banküberweisung sowie per Kredit- und Debitkarte eine Einzahlung vorzunehmen. Ebenso kann mit Advcash und einer Vielzahl an Optionen im P2P Trading Guthaben hinzugefügt werden. Davon abgesehen ist es möglich auch Kryptowährung direkt auf das Konto einzuzahlen.

Überweisung

Die meisten der Optionen sind weit bekannt. Jedoch ist die Einzahlung mit P2P Trading hier eine ganz neue Variante. Dabei handelt es sich um eine Funktion, mit welcher es möglich ist eine Vielzahl von Währungen mit anderen Tradern im direkten Austausch gegen Kryptowährungen einzutauschen. Wie wir in unserer Binance Bewertung feststellen, agiert die Plattform hier als Escrow-Service und sorgt für einen risikolosen Ablauf der Transaktion.

Somit ist es möglich auch hohe Geldbeträge bei dem Anbieter einzuzahlen. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern gibt es jedoch auch kaum Beschränkungen, was die Mindesteinzahlung angeht. Diese beträgt über Kredit- und Debitkarte lediglich 15 € und über P2P Trading sogar nur 10 €. Dadurch hat die Plattform für jeden Nutzer eine Möglichkeit zu bieten in den Handel von Kryptowährungen einzusteigen.

Binance Erfahrungen: Sehr niedrige Trading-Gebühren

Je nach Höhe des gehandelten Volumens in den letzten 30 Tagen werden Accounts in unterschiedliche VIP-Levels eingestuft. Somit sind die Gebühren 30 % geringer bei einem 30-Tages Trading-Volumen von mehr als 20 Millionen BUSD. Jedoch schauen wir uns hier die Trading-Gebühren für die regulären Nutzer etwas genauer an. Diese werden zwischen Maker- und Taker-Gebühren unterschieden. Dabei entstehen die Maker-Gebühren, wenn eine Limit-Order platziert wird. Dahingegen kommen die Taker-Gebühren zum Tragen beim Platzieren einer Market-Order.

  • Maker-Gebühren: 0,10 %
  • Taker-Gebühren: 0,10 %

In unseren Binance Erfahrungen konnten wir eine Besonderheit bei der Errechnung der Trading-Gebühren feststellen. Wenn die Gebühren mit der Kryptowährung BNB bezahlt werden, so entstehen 25 % Nachlass auf alle Trading-Gebühren. Dies ist ein Vorzug des Besitzes der von Binance herausgegebenen Kryptowährung. Weitere Gebühren fallen nur im Futures-Trading und im Handel mit Hebenl an.

Binance Kundenservice: Immer im Chat erreichbar

Der Kundenservice ist nach unseren Binance Erfahrungen rund um die Uhr an 7 Tagen in der Woche erreichbar. Dieser kann jederzeit im Chat kontaktiert werden. Der entsprechende Button zum Support-Chat befindet sich in der Desktop-Version auf der Homepage unten rechts. In der App ist der Support-Chat ebenfalls auf der Startseite, jedoch oben rechts zu finden. Wenn ein Anliegen für den Kundensupport vorliegt, so wird zunächst eine FAQ durchlaufen. Anschließend wird der Nutzer jedoch zu einem Kundenservice-Mitarbeiter weitergeleitet.

Die Wartezeiten im Support-Chat können etwas variieren. So kann es oftmals weniger als 5 Minuten dauern bis eine Kommunikation mit einem Mitarbeiter möglich ist. Jedoch gab es in der Vergangenheit auch Zeiten mit vielen Kundenanfragen, wo mehr als eine Stunde Wartezeit angefallen ist. Jedoch ist die Qualität des Supports hervorragend und wenn ein Mitarbeiter einmal überfragt ist, so wird der Nutzer an einen Vorgesetzten weitergeleitet.

Der Kundenservice ist in 17 Sprachen verfügbar. Darunter sind etwa Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch. Doch auch mehrere Sprachen aus Asien und aus dem Nahen Osten sind vertreten. Damit bietet Binance einen breit aufgestellten Kundenservice an. Dies ist sicherlich auch ein Grund dafür, weshalb viele Kunden sehr glücklich mit der Plattform sind.

Regulierung und Einlagensicherung: SAFU

Binance ist noch nicht eindeutig reguliert. Die Plattform hat jedoch bereits eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, um bestimmten Regularien zu entsprechen. Einlagen in US-Dollar werden in Banken gelagert, welche durch die FDIC versichert sind. Abgesehen davon gibt es jedoch keine gesetzlichen Versicherungen oder Einlagensicherungen. Jedoch hat Binance hier mit dem sogenannten Secure Asset Fund for Users (SAFU) eigenständig Vorkehrungen getroffen.

ASIC - Australian Securities and Investments Commission

Bei dem SAFU handelt es sich um Kryptowährungen, welche in Cold-Wallets aufbewahrt werden. Somit sind diese vor Angriffen gesichert und stehen der Plattform im Zweifelsfall für Schadensbegleichungen zur Verfügung. Aufgrund der schwankenden Preise an den Kryptomärkten variiert der SAFU Wert stetig. Normalerweise liegt er jedoch zwischen 500 Millionen US-Dollar und knapp über 1 Milliarde US-Dollar. Seit 2018 wird ein prozentualer Anteil aller Trading-Gebühren verwendet und in den SAFU transferiert.

Binance Bewertung: Die weltweit größte Kryptobörse

Seit der Gründung der Handelsplattform im Jahr 2017 hat sich das Unternehmen zur weltweit größten Kryptobörse entwickelt. Mittlerweile erwirtschaftet Binance jährlich mehrere Milliarden Dollar. Im Laufe der Jahre hat sich die Firma das Vertrauen von Millionen von Nutzern geschaffen und auch institutionelle Investoren nutzen den Service. Zuletzt wurde sogar der berühmte Influencer Khaby Lame zum Werbegesicht von Binance.

Immer wieder ist der Anbieter auch in Kritik geraten. Jedoch hat sich dabei häufig herausgestellt, dass es sich um Missverständnisse handelte. So ist etwa belegt, dass Binance mit Ermittlungsbehörden zusammenarbeitet und auch Betrugsopfern dabei hilft verlorene Kryptowährungen zurückzubekommen. Auch in unseren Binance Erfahrungen konnten wir immer wieder feststellen, wie viel Wert die Plattform auf die Sicherheit der Nutzer legt. So werden immer wieder Benachrichtigungen angezeigt, welche Nutzer auf bestimmte Risiken hinweisen.

Binance Krypto Börse

Binance Krypto: Mehr als 600 Kryptowährungen

Wie wir in unseren Binance Erfahrungen festgestellt haben werden mehr als 600 Kryptowährungen zum Verkauf auf der Plattform angeboten. Dabei handelt es sich nicht nur um große Projekte, sondern auch um kleinere hochriskante digitale Währungen. Letztlich trifft der Anbieter jedoch genau den Geschmack der Anleger. Denn mit dem umfangreichen Angebot hat sich Binance zur weltweit größten Kryptobörse entwickelt. Unter den angebotenen Kryptowährungen befinden sich unter anderem Bitcoin, Ethereum, BNB und alle gängigen Stablecoins wie BUSD, USDT und USDC.

Zudem sind auch kleinere beliebte Kryptowährungen wie BNB, Ada, Solana und VET handelbar. Doch auch einige bekannte Meme-Coins wie Dogecoin sind auf der Plattform zu finden. Somit ist ein sehr breites Angebot auf der Plattform vohanden, wodurch Investitionen in Kryptowährungen sehr weit diversifiziert werden können. Ebenso sind alle digitalen Währungen jederzeit auf ein externes Wallet übertragbar. Dadurch ist es nicht erforderlich die Assets durchgehend bei Binance zu lagern.

Umfangreiche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Die Einzahlungen auf der Plattform sind über einige verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten möglich. Somit kann per SEPA Banküberweisung, Debit- und Kreditkarte, Advcash und P2P Trading Guthaben eingezahlt oder Kryptowährung direkt erworben werden. Ebenso ist es möglich Kryptowährungen an andere Wallet-Adressen zu versenden. Sowie Auszahlungen per Banküberweisungen zu erhalten. Mithilfe von Binance P2P Trading steht zudem eine Vielzahl an weiteren Auszahlungsmöglichkeiten wie PayPal, Wise oder Revolut zur Verfügung.

Orderausführung innerhalb von Sekunden

Wie unsere Binance Bewertung zeigt, werden auf der Krypto-Handelsplattform Orders innerhalb von wenigen Sekunden ausgeführt. Oftmals werden Market-Orders sogar in Echtzeit im Bruchteil einer Sekunde ausgeführt. Die Orderbücher bei Binance sind immer gut gefüllt, wodurch es nie zu einem Mangel an Liquidität kommen wird. Auch Limit-Orders können verlässlich auf der Kryptobörse platziert werden. Diese werden automatisch ausgeführt, sobald der Preis einer Kryptowährung auf den voreingestellten Preis der Limit-Order gefallen ist.

Vielzahl an Indikatoren und Analysetools

In der Trading-Plattform der Kryptobörse stehen viele Indikatoren und Analysetools zur Verfügung um Entscheidungen im Handel der Kryptowährungen zu optimieren. Somit werden sowohl erfahrenen als auch neuen Tradern viele Möglichkeiten gegeben eigene Trading-Strategien zu analysieren. Dank der Trading View Ansicht ist es möglich in Binance Trendlinien zu zeichnen und somit ohne zusätzliche Programme professionell Trades zu finden. Dadurch steht Binance nicht umsonst bei vielen professionellen Tradern an erster Stelle bei der Wahl der passenden Kryptobörse.

Handel von Kryptowährungen ohne technische Probleme

Die Handelsplattform bietet ein technisch hervorragendes Umfeld für den Handel von Kryptowährungen. Dabei sind die technischen Standards stets ganz vorn mit dabei und bieten die bestmögliche Sicherheit. Somit fallen technische Probleme nur kaum an. Jedoch kam es in der Vergangenheit vor, dass es bei großen Kursschwankungen einen enormen Andrang von Seitenbesuchern gab. Dadurch hatte die Plattform einige Probleme alle Anfragen gleichzeitig auszuführen. Dies ist jedoch die absolute Ausnahme und allgemein sind technische Probleme hier nicht zu befürchten.

80/100
Bewertung
Binance Highlights
  • Geringe Mindesteinzahlungen ab 10 €
  • Binance Academy mit kostenfreiem und wertvollem Wissen
  • Niedrige Trading-Gebühren von nur 0,10 %
Zu Binance

Binance Erfahrungen FAQ

❔ Ist Binance seriös?

Der Anbieter ist für ein breites Angebot bekannt. Jedoch gab es immer wieder negative Gerüchte in der Vergangenheit. Binance selbst hat viel dagegen argumentiert, um die eigene Seriosität zu belegen. Tatsächlich behauptet Binance sogar in behördlichen Ermittlungen und Betrugsfällen zu helfen. Doch um die Seriosität einzuschätzen, müssen sich Dinge wie die Sicherheit und die Einlagensicherung genau angeschaut werden.

💸 Wie viel Prozent zahlt man bei Binance?

Die Trading-Gebühren hängen ganz von der Höhe des Trading-Volumens ab. Diese haben wir in unserem Test genauer betrachtet. Dabei ist jedoch zu beachten, dass Gebühren sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf anfallen können. Für das Traden auf der Plattform ist es wichtig die Trading-Gebühren ganz genau zu verstehen.

💰 Ist Binance kostenlos?

Die Erstellung eines Kontos bei dem Anbieter ist schnell erledigt. Die Plattform hat einige kostenlose wie auch kostenpflichtige Funktionen zu bieten. Hier ist die Vielseitigkeit des Angebots besonders groß. Aufgrund dessen sollte das Angebot des Anbieters ganz genau verstanden werden.

💹 Was bedeutet Binance Earn?

Binance Earn ist eine Funktion der Handelsplattform. Hier kann Kryptowährung in bestimmte Produkte angelegt werden. Diese sind jedoch umfangreicher als es zunächst klingt.

🕵 Wie lange dauert die Verifizierung bei Binance?

Auf der Plattform ist eine Verifizierung nötig. Dies hat vor allem mit dem Einhalten gesetzlicher Vorgaben zu tun. Doch wenn alle Angaben stimmen, dann muss nur noch die Bestätigung des Anbieters her.

Fazit: Niedrige Trading-Gebühren und guter Kundenservice

Binance hat sich trotz der volatilen Märkte im Bereich der Kryptowährungen in den letzten fünf Jahren zur größten Handelsplattform für Kryptowährungen entwickelt. Dabei stechen in unserer Binance Bewertung besonders die günstigen Trading-Gebühren und der gute Kundenservice hervor. Jedoch sind auch die vielen Sicherheitsfeatures und der hauseigene Sicherheitsfund SAFU positiv zu erwähnen. Auf der Plattform sind momentan mehr als 600 Kryptowährungen für den Handel gelistet.

Außerdem gibt es eine Vielzahl an weiteren Produkten aus dem Bereich der Kryptowährungen zu entdecken. In unseren Binance Erfahrungen haben wir die Staking-Funktion ausprobiert und es hat einwandfrei funktioniert. Zudem gibt es noch die Möglichkeit Kryptowährungen zu verleihen, NFTs zu erwerben und viele mehr. Hier ist Binance stets innovativ und entwickelt neue Produkte um die Nutzung von Kryptowährungen noch attraktiver zu gestalten.

Wertpapiere und Investmentfonds sind über Binance nicht handelbar, da sich das Angebot rein auf den Handel von Kryptowährungen beschränkt. Hierfür haben wir jedoch in unseren Smartbroker Erfahrungen einen guten Anbieter präsentiert.

80/100
Bewertung
Zu Binance Krypto Börse
Highlights
  • Geringe Mindesteinzahlungen ab 10 €
  • Binance Academy mit kostenfreiem und wertvollem Wissen
  • Niedrige Trading-Gebühren von nur 0,10 %

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
Schließen
Binance
80/100
Zu Binance
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter