Aktien

Erleichterung an den Börsen nach Macron-Sieg

Emmanuel Macron ist Frankreichs neuer Präsident. Zwar rechnete an den Börsen niemand wirklich mit einem Sieg der rechtsextremen Kandidatin Marine Le Pen. Trotzdem dürfte dies an den Börsen...

Gastanalyse von Milan Cutkovic, Marktanalyst AxiTrader

Emmanuel Macron ist Frankreichs neuer Präsident. Zwar rechnete an den Börsen niemand wirklich mit einem Sieg der rechtsextremen Kandidatin Marine Le Pen. Trotzdem dürfte dies an den Börsen Erleichterung bringen. Lange sorgten die Frankreich-Wahlen für schwarze Wolken über den Aktienmärkten. Mit Macrons Sieg steht die Ampel für die Börsen aber wieder auf grün.

Die Anleger können sich nun über die starken Konjunkturdaten aus der Eurozone freuen, und zumindest kurzfristig die politischen Risken in den Hintergrund stellen. Aktuell sehen wir den DAX rund 80 Punkte höher bei 12.800 Punkten. Einem Test der 13.000-Punkte-Marke steht kaum noch etwas im Weg.

Positive Signale kamen auch aus Asien. Chinas Exporte stiegen im April um rund 8 Prozent – ein Zeichen für eine stabile globale Nachfrage. Zudem schlug US-Präsident Trump nach dem Treffen mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping einen versöhnlichen Ton an. Das Risiko eines Handelskrieges nimmt ab.

Am Devisenmarkt fiel der Euro leicht. Die Spekulanten wollten zuerst etwas an Gewinn mitnehmen. Die Gemeinschaftswährung konnte sich aber relativ schnell erholen, und nimmt wieder Kurs auf die 1,10er-Marke. Kurzfristig ist der Ausblick aus fundamentaler sowie auch aus charttechnischer Sicht positiv. Sollte der Widerstand bei 1,10 USD klar durchbrochen werden (Abschluss des Handelstages > 1.10), würde dies eine Fortsetzung der Rally bis zu mindestens 1,1140 USD signalisieren.






Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. @Herr Cutkovic,ein sehr junges Gesicht, scheint noch nicht manchen Crash erlebt zu haben,sieht nach FR Wahl alles positiv, Börse auf grün,was ist passiert?
    Befürchteter EU Zerfall eher verzögert als gestoppt.
    Italien Wahl kommt auch noch mit ähnlichen Vorgaben.
    Macron will noch mehr EU,( Vergemeinschaftung der Schulden)
    Kein informierter Anleger würde 100 Euro auf schnelle Erfolge wetten aber die ganzen Börsen haben in den letzten Tagen weltweit zig Miilliarden an Wert gewonnen, das alte Rezept,bei Problemen wird Geld gedruckt, die Börsen steigen,wenns dann weniger schlimm kommt steigen die Börsen weiter.Bevor es in FR nur einen Arbeitslosen weniger gibt,will der neue Präsident Beamtenstellen abbauen ! !Mich dünkt wir hatten in letzter Zeit ein bisschen viel Rallys, ( TRUMP RALLY – MACRON RALLY ) die alle auf Hoffnung bauen.Es könnte sein,dass ein grösserer Boxenstopp folgt.Zur Erinnerung,KANZLER SCHRÖDER BRAUCHTE MIT SEINER AGENDA 2010 MEHRERE JAHRE ZUM ERFOLG! Wenn man das gleiche inFR machen möchte,müsste man das Volk auswechseln.Übrigens meint H.Cutkovic dass der Euro auch noch steigen sollte ? ich erinnere mich an Zeiten da der DAX bei der kleinsten Erstarkung negativ reagierte.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage