Allgemein

Ernst Wolff: Die Welt am Rande des Finanzabgrundes

Steht die Welt am Rande des Finanzabgrundes? Regiert die Finanzindustrie uns alle? Man muss die Thesen des Autors Ernst Wolff nicht bedingungs- und widerspruchslos teilen. Aber man kann sich seinen 1 Stunde und 50 Minuten dauernden Vortrag anschauen, denn es ist interessant seinen Horizont über viele Abläufe zu erweitern. Wie gesagt – als Zuhörer muss man nicht alle Aussagen von Wolff teilen. Aber viele Rückschlüsse und Erläuterungen sind hochinteressant!


Ernst Wolff ist freier Journalist und Autor des Buches „Weltmacht IWF – Chronik eines Raubzugs“, erschienen im Tectum-Verlag, Marburg.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Danke für den Beitrag. Ich nehme Journalisten kaum noch ernst, weil es ja kaum noch welche gibt, die man so bezeichnen könnte. Ernst Wolf ist da eine einsame Ausnahme, denn er arbeitet noch, wie ein Journalist alter Schule.

    Wo wären wir denn heute ohne die mind. 20 Billionen USD die man eben mal so aus dem Nichts erzeugt hatte (gilt übrigens für fast alle Kredite)???? Dann wäre dieses Zombie-Wirtschaftssystem längst als solches aufgeflogen…

    Mich erstaunt es aber immer noch, daß es Menschen gibt, die auf diesem Zombiesystem ihre Zukunft aufbauen und sich von absurdesten Behauptungen einer höcht fragwürdigen Bundeskanzler a’la Deutschland geht so gut, wie niemals zuvor“ beeindrucken lassen.

    Da reicht doch der gesunde Menschenverstand aus, um zu wissen, wohin so ein Schwachsinn gehört…

    LG

  2. ….schon die Einleitung ist genial und geht runter, wie Öl….:-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage