Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden fĂĽr das DAX-Signal

Indizes

Erosionsgefahr an den Börsen? Von Dax bis Dow Jones

Erosionsgefahr an den Börsen aufgrund einer Rally ohne allgemeine Beteiligung?

Veröffentlicht

am

Eine Analyse von Peter Seidel

Erosionsgefahr an den Börsen aufgrund einer Rally ohne allgemeine Beteiligung? Es ist schon etwas besorgniserregend, wenn sich kaum jemand an der Rally beteiligt, diese nur von einzelnen großen Titeln getragen wird und sich mittlerweile an überkauften Bereichen befindet.

Ist die Sorge vielleicht unbegründet? Möglich. Doch ein konkreter Blick auf die charttechnischen Gegebenheiten kann sicherlich nicht schaden.

Dax aktuell heute: Widerstand in Sicht

Knapp oberhalb des aktuellen Kursbereichs, genauer zwischen rund 11690 und 11880 Punkten, lässt sich eine breite Widerstandszone verorten.

(Bild Dax Daily; alle Charts durch anklicken vergrößern)

Die Kombination aus 34er Daily EMA und den 30er Fibonacci Retracements steht in meinem Handelsansatz für eine nicht zu unterschätzende Gefahrenzone. Zumindest gehe ich in diesem Bereich von der temporären Wiederaufnahme des laufenden Trends aus. Da es sich dabei jedoch um eine recht unkonkrete Einschätzung handelt, befassen wir uns gleich mit den Details im H4 Chart.

 

Dax Prognose im Detail

 

Alle Timeframes unterhalb des H4 Chart interessieren mich aktuell recht wenig. Stattdessen konzentriere ich mich auf die vermeintliche inverse SKS Formation (Schulter-Kopf-Schulter-Formation), die im Falle eines erfolgreichen Ausbruchs zu deutlich steigenden Kursen führen könnte.

Bild Dax H4

Genauer gesagt deckt sich das ermittelte Kursziel mit dem Kursziel der breiten Range zwischen rund 11445 und 11850 Punkten. In Tr8ersMind Premium (https://tr8ersmind.de/tr8ersmind-premium/) bereite ich mich derzeit auf das entsprechende Szenario vor, gebe dem Kurs aber noch ein wenig Spielraum. Näheres zu dieser Einschätzung im Video.

 

Erosionsgefahr an den Börsen?

Generell macht der Dow Jones, was ich in den letzten Einschätzungen im bullishen Bild gesagt habe: Der Ausbruch aus dem abwärtsgerichteten Trendkanal sorgt für enorme Kurszuwächse in Richtung des Beginn der Talfahrt von Anfang Oktober.

Bild Dow H4

Doch so viele Tests wurden nicht absolviert, siehe Video, sowie die dünne Ausgangslage hinsichtlich Volumen und beteiligten Aktientiteln, könnten auch hier für einen deutlichen Kursrücksetzer unter die 25000 Punktemarke führen. Ich bin sehr gespannt, ob die Kraft für einen weiteren Schwung in Richtung Norden ausreicht.

 

Dow Jones aktuell stark: Evening Star als Umkehrpunkt?

 

Wie bereits erwähnt halte ich den M30 Chart in den US Titeln für sehr geeignet. Ein Gap Close bei ca. 26225 Punkten könnte einen Abverkauf auslösen, hat sich der Kurs doch inzwischen sehr weit von der nächstgelegenen Unterstützungslinie entfernt.

 

Bild Dow M30

Kommt es zu dem Abverkauf, erwarte ich einen ersten Schwung bis ca. 25950 Punkte und anschließend durchaus bis rund 25530 Punkte. Laut dem Wirtschaftskalender von investing.com. könnte das heutige FOMC Statement und die Fed Zinsentscheidung höchstwahrscheinlich für die nötige Volatilität sorgen.

Dazu der Autor im Video:

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Indizes

Rüdiger Born: Dax mit möglicher Bullenflagge, Öl mit neuem Short?

Veröffentlicht

am

Beim Dax sieht es momentan nach einer Bullenflagge aus. Es wackelt noch immer nach unten, so auch beim FTSE. Auch die momentane Lage bei den US-Indizes möchte ich ansprechen. Öl steigt momentan leicht an, allerdings wackelig. Wird er bald wieder durchrutschen?

weiterlesen

Indizes

Dax mit Bodenbildung?

Der Dax ist momentan dabei, einen kleineren Boden für einen ebensolchen Aufwärtstrend auszubilden. Diese Aktion ist noch nicht abgeschlossen..

Veröffentlicht

am

Der deutsche Leitindex Dax 30 konnte durch die Performance der vergangenen Woche meine jüngste Prognose sehr genau nachvollziehen. Die von mir prognostizierte Korrektur konnte sich für die von mir favorisierte Konstellation nahezu idealtypisch ausformen und damit Dramatischeres verhindern. Mit der seit Jahresanfang zu konstatierenden Performance kann der Dax meine langfristige Sichtweise bestätigen. Dieser folgend bewegt sich der Index im Rahmen eines Aufwärtstrends; allerdings in dessen finaler Phase.

 

Ausblick:

 

Die aktuell noch ablaufende Korrektur dient der Ausbildung von Welle (ii) und damit als Grundstock fĂĽr die anschlieĂźende Welle (iii). Das maximale Potenzial von (ii) liegt auf dem 0.76 Retracement (11.198 Punkte) und kann durchaus noch an den kommenden Tagen angelaufen werden. Dieser Schritt ist kein Muss – doch vollends auszuschlieĂźen ist diese Variante auch nicht. Lediglich ein signifikantes Unterschreiten wĂĽrde eine Regelverletzung darstellen, ganz abgesehen von einem SchluĂźkurs unterhalb dieser UnterstĂĽtzung. Massiv unterstĂĽtzt wird dieses Kursniveau zusätzlich durch die auf gleichem Niveau liegende untere hellrote Trendkanallinie.

 

(Chart durch anklicken vergrößern)

Nach Abschluß von (ii) wird die sich anschließende (iii) den Dax wieder sehr stark steigen lassen. Das idealtypische Ziel dieser meist sehr dynamischen Bewegung wird durch das 1.62 Retracement (aktuell 12.142 Punkte) gebildet. Den Zieleinlauf erwarte ich allerdings erst für das erste Quartal des kommenden Jahres. Ein erstes sehr sicheres Anzeichen auf diese Entwicklung wird durch einen Schlußkurs über dem 0.76 Retracement (11.573 Punkte) geliefert. Das fernere Ziel der kleinen Rallye liegt im Bereich des großen 0.76 Retracement bei 12.661 Zählern.

 

Fazit:

 

Der Dax ist momentan dabei, einen kleineren Boden für einen ebensolchen Aufwärtstrend auszubilden. Diese Aktion ist noch nicht abgeschlossen, aufgrund dessen ich aktuell noch zur Zurückhaltung rate. Ein Kaufsignal entsteht erst oberhalb der 0.76-Linie bei 11.573 Zählern. Sichern Sie Ihre Positionen auf dem 2.62 Retracement (11.022 Punkte) ab.

weiterlesen

Indizes

Dax-Signal fĂĽr einen fallenden Markt

Veröffentlicht

am

Die letzte Woche war alles andere als einfach. Es war ein Seitwärtsmarkt. Man kann nun davon ausgehen, dass er weiter schwächelt. Daher liegt ein Short-Signal bei uns im Fokus. Hier können Sie sich dafür kostenlos anmelden.

weiterlesen

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen