Allgemein

Erwartungen an deutsche Exporte so gut wie seit zehn Jahren nicht mehr!

Containerschiff im Hamburger Hafen

Die Erwartungen an die Exporte der deutschen Industrie sind sensationell gut. Die Erwartungshaltung ist schon lange deutlich besser als vor Ausbruch der Coronakrise. Im folgenden Chart des ifo-Instituts, der bis zum Jahr 2014 zurückreicht, sieht man den brutalen Einbruch letztes Jahr, und die bis jetzt steil verlaufene positive Erholung. Ginge es nur nach der Exportwirtschaft, gäbe es in Deutschland gar keine Coronakrise mehr.

Laut heutiger Mitteilung des ifo-Instituts ist die Erwartung der deutschen Produzenten an ihre Exporte weiter gestiegen, nämlich von 23,8 Indexpunten im März auf 24,6 Punkte im April. Das ist laut ifo der höchste Wert seit Januar 2011. In vielen Ländern zeige sich die Industrie von der Pandemie kaum beeinträchtigt. Davon profitiere die Nachfrage nach deutschen Exportgütern deutlich.

Über fast alle Industriezweige hinweg hätten sich die Aussichten für die Exporte verbessert. In der Elektroindustrie sind die Erwartungen sehr optimistisch. Auch im Maschinenbau stieg der Indikator laut ifo auf den höchsten Wert seit Januar 2011. Die chemische Industrie plane ebenfalls mit mehr Aufträgen aus dem Ausland im zweiten Quartal. Die einzigen Sorgenkinder seien die Hersteller von Bekleidung und der sonstige Fahrzeugbau. Sie rechnen mit rückläufigen Auslandsumsätzen.

Grafik zeigt Erwartungen an Exporte seit dem Jahr 2014



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage