Allgemein- Werbung -

Es wird ungemütlich im Silicon Valley

Silicon Valley

Liebe Börsianerinnen, liebe Börsianer,

haben Sie es schon gelesen? Meta Platforms (vormals Facebook) wird das Silicon Valley verlassen und in der erweiterten Nachbarschaft seine Zelte aufschlagen, und zwar in Zuckerville. Hier setzt sich der unfehlbare Firmengründer gleichen Namens quasi ein Denkmal, um auch der Nachwelt immer im Gedächtnis zu bleiben.

Das ist natürlich eine kleine, aber bösartige Verleumdung des Mark Zuckerberg, der in der Tat eher uneitel ist. Nun, die Story ist nicht ganz erfunden. So errichtet dort Meta einige Ergänzungsbauten wie einen Supermarkt, ein Hotel und einige Apartments. Der Ort heißt dann Willow Park und nicht Zuckerville.

Diese Erzählung hat ihren Ursprung vermutlich auf dem Microsoft-Campus, wo man seit Neuerem Meta Platforms nicht mehr so wirklich mag. In der Vergangenheit hatten die beiden Giganten des Silicon Valley wenig Berührungspunkte. Teilweise hat man sogar fast zusammengearbeitet. So können Sie die 3D-Brille Oculus Quest von Meta durchaus auch für die Microsoft-Spielkonsole xBox verwenden.

Und hier stoßen wir nun auf das Problem, was die beiden US-Unternehmen seit einigen Monaten miteinander haben. Denn diese Oculus-Brille soll der Facebook-Kundschaft in absehbarer Zeit den Weg ins Metaversum ebnen, in die sog. Horizon Worlds. Bekanntlich sieht Mark Zuckerberg im Metaversum ja die nächste Entwicklungsstufe des Internets. Mit dieser…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage