Allgemein

Eskalation zwischen USA und China: Wie schlimm ist die Lage?

Vor einigen Tagen kam es fast zu einer direkten Konfrontation zwischen einem chinesischen Zerstörer und einem Kriegsschiff der USA – das chinesische Schiff steuerte, so heißt es, frontal auf das amerkanische Schiff zu, welches ausweichen mußte um einen Zusasmmenstoß zu vermeiden. Die USA (in Gestalt des Sprechers der pazifischen Flotte der USA, Charlie Brown) sprachen daraufhin von einem „unsicheren und unprofessionellen Mänover“, die Chinesen hätten sich zunehmend aggressiv verhalten:

„At approximately 0830 local time on September 30, a PRC LUYANG destroyer approached USS DECATUR in an unsafe and unprofessional maneuver in the vicinity of Gaven Reef in the South China Sea.“ Der chinesischer Zerstörer „conducted a series of increasingly aggressive maneuvers accompanied by warnings for DECATUR to depart the area“. Man werde aber, so Brown, sich davon nicht einschüchtern lassen:

„As we have for decades, our forces will continue to fly, sail and operate anywhere international law allows.“

Hintergrund der Drohgebärden sind die Auseinandersetzungen zwischen China und den USA um die Spratly Islands, die Peking hat künstlich aufschütten lassen und als sein Territorium beansprucht, während die USA diese Zone als internationales Gewässer sehen (im Einklang mit der internationalen Rechtsprechung).


(Grafik: zerohedge.com; durch anklicken vergrößern)

Gestern hatte Alibaba-Gründer Jack Ma bei einer offenen Sitzung der WTO in Genf davor gewarnt, dass ein Handelskrieg zwischen den USA und China zu einem „echten“ Krieg führen dürfte:

„When trade stops, sometimes the war starts. So trade is the way to stop wars. Trade is the way to build up trust. Trade is not the weapon to fight against each other.“

Nun scheint, so ein aktueller Bericht, China einen winzigen Spionage-Chip in Geräte unter anderem von Apple und Amazon integriert zu haben (da die Geräte in China hergestellt werden, was einmal mehr die Verwundbarkeit der beiden US-Konzerne belegt) – das dürfte die Spannungen nicht gerade verkleinern:

Was kommt da auf uns zu? Hier Einschätzungen von Jochen Stanzl:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Bald gibt es wieder schöne Kaufkurse

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage