Europa

EU-Außenhandelsdaten aktuell: Ein Debakel für Trumps Ziele

Die EU-Statistiker von Eurostat haben heute die aktuellsten Außenhandelsdaten (nur für den Warenhandel) für den Monat Juni veröffentlicht. Erstmal vorab: Für die Eurozone liegt der Handelsüberschuss bei 22,5 Milliarden Euro nach 16,5 Milliarden Euro im Vormonat (im Juni 2017 waren es 25,7 Milliarden Euro). Das kann sich sehen lassen. Die gesamte EU (also mit dem noch vorhandenen Defizit-Produzenten Großbritannien) hat „nur“ einen Überschuss in Höhe von 6,9 Milliarden Euro gegenüber +6,6 Milliarden Euro im Juni 2017 produziert.

Schaut man auf den Außenhandel der Gesamt-EU mit den USA, dann sind die Daten ein Debakel für die Ziele, die sich Donald Trump mit seinem Handelskrieg gesteckt hat, der ja nach eigenen Angaben spielend leicht gewinnen wird. So hat die EU im Handel mit den USA von Januar-Juni 2018 einen Überschuss in Höhe von 66,9 Milliarden Euro erzielt. Im Zeitraum von Januar-Juni 2017 war es „nur“ ein Überschuss von 56,2 Milliarden Euro. Somit weitet sich das Defizit der Amerikaner gegenüber den Europäern im Warenhandel kräftig aus. Schlimm ist dieses gestiegene US-Defizit für Trump vor allem, weil nicht nur die EU-Exporte Richtung USA um 3,9% gestiegen sind – auch die EU-Importe aus den USA sind gleichzeitig um 2,4% gesunken!

Und genau in dem Segment Warenhandel will Trump das US-Defizit ja eigentlich drastisch abbauen. Zu seiner Verteidigung muss man sagen: Er hat ja gerade erst im Frühling dieses Jahres angefangen mit seinen ganzen Importzöllen. Ob und wie sie wirken, kann man vielleicht frühestens im Herbst oder gegen Jahresende etwas genauer sehen können. Übrigens: Das Defizit der EU gegenüber China (unsere Werkbank für sämtliche Alltagsartikel) ist im Jahresvergleich Januar-Juni gesunken von 83,6 in 2017 auf jetzt 81,2 Milliarden Euro.

Spürbar ausgeweitet hat sich das Defizit der EU vor allem gegenüber Russland von 33,5 auf 39,1 Milliarden Euro. Grund dafür sind stark gestiegene Importe (Öl und Gas) bei nur mäßig gestiegenen Exporten Richtung Russland.

Außenhandel



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage