Devisen

EUR/USD Trading-Ideen für den Tag: Short und Long im Wechsel

Eine Analyse von forexhome.de

In den untergeordneten Timeframes H4 und H1 offenbaren sich attraktive Chancen, die ich mir ungern entgehen lassen möchte. Fakt ist, dass ich im Tageschart weiterhin auf meinen Retest warte, mir jedoch gern die Zeit bis dahin vertreibe respektive nicht untätig bleiben möchte. Auf den ersten Blick erscheint der Kursverlauf willkürlich und gemäß einer Range unkalkulierbar. Diese Einschätzung teile ich nicht.

EUR /USD Trading-Ideen im Tageschart

Die aktuelle EUR USD Prognose im Tageschart löst natürlich kleine Freudensprünge aus, denn der Kurs verharrt weiterhin in der vermeintlichen Range. Im aktuellen Interesse steht nicht nur die mögliche Ausbruchsrichtung, sondern auch der Retest eines möglichen bearishen Fehlausbruchs aus jener Range von Ende Februar dieses Jahres.

 

(Tageschart; alle Charts durch anklicken vergrößern)

Gelingt der Retest zwischen ca. 1.22400 und 1.22500, wäre dies möglicherweise ein Vorzeichen für einen bullishen Ausbruch und die Fortsetzung der übergeordneten aktuell noch intakten Rallye. Einziges Problem: Es wäre sehr günstig, wenn solch ein Ausbruch noch innerhalb des laufenden Handelsmonats geschieht. Darauf gehe ich gleich noch einmal näher ein.

 

Der wichtige Ausbruch

Betrachtet man den Monatschart etwas genauer, wird schnell ersichtlich, dass sich der Kurs momentan rund um die 50er Fibonacci Retracements der großen Talfahrt seit dem Frühsommer 2014 tummelt. Nach meiner Fibonacci-Interpretation besteht an diesen beiden Retracements die große Chance, dass der Kurs in eine umfassende Korrektur übergeht, die durchaus unter die 30er Retracements führen könnte.

 

(Monatschart)

Voraussetzung dafür ist die Akzeptanz der 50er Retracements. Falls wir diesen Monat einen weiteren Rallye-Schub sehen, wäre das ein gutes Zeichen, dass sich der Markt nicht mit einer Korrektur aufhält, sondern gleich weiter in Richtung 61.8er Fibonacci Retracement bzw. in Richtung 1.28100 steigt, was dem formationsinternen Tief der großen aufwärtsgerichteten Flagge entspricht.

 

EUR /USD Trading-Ideen im H4- und H1-Chart

Gemäß der jüngsten EUR USD Prognose gehe ich im H4-Chart weiterhin von einer Rallye aus, die sich auf der üppigen Range zwischen rund 1.21650 und 1.23250 begründet und als mutmaßliches Kursziel die Oberseite der Range aus dem Tageschart bei ca. 1.25000 anvisiert.

 

(4-Stundenchart)

Es bleibt die Möglichkeit einer erneuten Korrektur, aufgrund des erwarteten Retests im Tageschart. Hinzu kommt, dass der Kurs die Fibonacci Retracements der Rallye seit Anfang März dieses Jahres zu akzeptieren scheint. Alles ziemlich mustergültig. Die Akzeptanz der 50er Retracements hat zu einer entsprechend heftigen bullishen Gegenbewegung geführt, könnt aber nach meiner Definition die Fortsetzung der Korrektur zur Folge haben. Diese lässt sich evtl. sehr gut auf dem Stundenchart traden.

 

(1-Stundenchart)

Der Kursverfall unter die Marke bei ca. 1.23850 gilt als erster Trigger. Jedwede Erholung in Richtung dieser Kursmarke bzw. bis ca. 1.24000 gilt in meinen Augen als durchaus attraktive Short-Möglichkeit. In Verbindung mit einem positiven Short-Swap werde ich nun sehr, sehr aufmerksam. In meinem Follower Service werden wir diese Entwicklung sehr genau verfolgen. Mehr Infos gibt es hier: https://www.forexhome.de/handelssignale-forex-signaldienst-abonnieren/

Dazu der Autor auch im Video:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage