Devisen

Euro-Dollar: Beginn eines neuen Abwärtstrends?

Ausgehend vom Augusthoch bei 1,2092 hat es in den letzten Wochen eine Trendumkehrformation auf dem Wochenchart gegeben, wodurch nun ein definierter Abwärtstrend vorliegt..

Eine Analyse von Karsten Kagels

EUR/USD fällt durch 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt

Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Januar 2015. Jede Kurskerze (Candlestick) stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar (bei einem aktuellen Kurs von 1,1608).

Beginn eines neuen Abwärtstrends?

Ausgehend vom Augusthoch bei 1,2092 hat es in den letzten Wochen eine Trendumkehrformation auf dem Wochenchart gegeben, wodurch nun ein definierter Abwärtstrend vorliegt. Die Stützung im Bereich der runden Zahl 1,1700 und auch das Hoch aus dem Jahr 2015 (Augusthoch bei 1,1714) wurden unterschritten.

EUR/USD schließt unter 200 Wochen Gleitender Durchschnitt

EUR/USD bewegt sich aktuell noch über dem 50-Wochen Gleitenden Durchschnitt (grüne Linie im Chart). Der 20 Wochen Gleitende Durchschnitt und auch der wichtige, fallende 200 Wochen Gleitende Durchschnitt wurden jedoch in der vergangenen Woche unterschritten, was negativ zu werden ist.


(Alle Charts durch Anklicken vergrößern)

Psychologisch wichtige 1,20 Marke ist starker Widerstand

Die runde Zahl von 1,20 hat sich als starker Widerstand erwiesen und konnte nun in der neunten Woche in Folge nicht überwunden werden, wie man im Chart sehen kann.

Fazit unserer Chartanalyse:

Die Wahrscheinlichkeit liegt aktuell bei 60 %, dass es den nächsten Wochen zu einem weiter nachgebenden Währungspaar EUR/USD kommen wird. Das nächste Kursziel könnte der 50 Wochen Gleitende Durchschnitt sein, der aktuell im Bereich von 1,1360 notiert.

Das verhalten negative Chartbild würde sich erst dann neutralisieren, wenn das aktuelle Oktoberhoch bei 1,1879 überschritten wird.

Mehr von Krsten Kagels unter https://www.kagels-trading.de/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage