Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Devisen

Euro-Dollar: Richtungsweisender Schritt!

Nun endlich hat sich der Euro zu einem richtungsweisenden Schritt entschieden!

Veröffentlicht

am

Eine Analyse von Henrik Becker

 

Nun endlich hat sich der Euro zu einem richtungsweisenden Schritt entschieden. Auch wenn damit meine kurzfristige Darstellung verletzt wurde, bleibt das langfristige positive Bild dadurch unberührt. Wie Sie den Charts entnehmen können, habe ich meine Wellenzählung nun grundlegend verändert, die langfristige Aussage indes nicht verändert. Nach wie vor erwarte ich einen sehr großen Aufwärtstrend, in dessen Verlauf der Euro bis 1.60 € steigen wird. Die aktuelle Bewegung dient lediglich der Ausbildung von Welle (2) des Aufwärtstrends, wie ich es bereits im Langzeitchart  vom Februar dargestellt hatte.

Ausblick:


Durch den Bruch des
1.00 Retracements (1.2154 $) wurde die große Welle (B) abgeschlossen. Diese Welle hat sich als eine überschießende „B“ ausgebildet und ist somit deutlich über Welle (1) gestiegen. Die nun laufende Welle (C) wird die große (2) abschließen und damit den Weg für die sich anschließende Welle (3) öffnen. Das idealtypische Ziel von (C) liegt, in einer derartigen Konstellation, im Bereich der Unterstützung bei 1.1531 $ (1.62 Retracement). Der Grund für das relativ starke Abtriften vom eigentlichen Kurs, liegt in der sehr kurzen Welle (A) und der im Gegensatz sehr starken (B) begründet.

(Chart durch anklicken vergrößern)

Tiefer als beschrieben fällt der Euro nicht. Aufgrund des ausgebliebenen Unterschreitens des 0.62 Retracements (1.2069 $), mittels Schlußkurs, wird sich an den kommenden Tagen eine kleine aufwärtsgerichtete Bewegung einstellen. In deren Verlauf steigt der Euro nicht wesentlich höher als bis 1.2250 $. Im Anschluß daran wird sich die sehr dynamische (C) das Währungspaar zunächst bis zur 1.00-Unterstützung bei 1.1861 $ fallen lassen. Das unterhalb liegende Zeitlineal zeigt für den Abschluß von (2) Mitte Juni auf.

Fazit:


Der Euro bildet eine dynamische Korrektur als Teil des übergeordneten Aufwärtstrends aus. Ein Kaufsignal für den längeren Bereich wird nach Abschluß von Welle (
2) generiert. Bis dahin sollten Sie die Füße stillhalten. Sichern Sie auf dem 0.62 Retracement bei 1.2069 $ ab.

Hinweis der FMW-Redaktion: Sie können sich die neueste Version des Tsunami-Börsenbriefs, der die wichtigen und großen Märkte behandelt, hier kostenlos und unverbindlich herunterladen (nach vorheriger Registrierung):

https://finanzmarktwelt.de/testen-sie-kostenfrei-den-tsunami-boersenbrief/

 

Dazu gibt es eine Sonderaktion: wer sich für eine Jahresabo des Tsunami-Börsenbriefs entscheidet, bekommt zusätzlich gratis die Analyse aller 30 Dax-Werte von Henrik Becker für ein Jahr! Mehr geht nicht!

 

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Devisen

Brexit-Krise in London verschärft sich, Pfund taumelt weiter nach unten

Veröffentlicht

am

Vorgestern berichteten wir über das taumelnde britische Pfund. Es notierte Mittwoch Mittag bei glatt 1,29 gegen den US-Dollar. Aktuell verschärft sich die Brexit-Krise auf der Insel immer weiter, und das Pfund ist weiter gefallen auf aktuell 1,2753. Im folgenden Chart seit September 2018 sieht man, dass die Marken von 1,29 und 1,28 nun unterschritten sind. Nach unten ist aus charttechnischer Sicht weiter Luft.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Und aus fundamentaler Sicht auch! Denn die Brexit-Krise nimmt immer schlimmere Ausmaße an. Nicht nur, dass Theresa May Anfang Juni ihren Brexit-Deal zum vierten Mal (!) zur Abstimmung im britischen Parlament stellen will. Nein, parallel dazu will sie den Zeitpunkt bekanntgeben, wann sie zurücktreten wird. Egal, ob ihr Deal angenommen werde oder nicht – laut „Daily Telegraph“ werde sie so oder so zurücktreten. Und siehe da, ihr parteiinterner Widersacher und Brexit-Hardliner Boris Johnson steht schon bereit. Natürlich werde er es machen, sagte er aktuell bei einer Konferenz, angesprochen auf eine mögliche Nachfolge für Theresa May. Also will er sie in Kürze als Premier beerben! Dann ist der harte Brexit fast schon in Stein gemeißelt.

Setzen die britischen Wähler (ironischerweise beider EU-Wahl) ein Signal, und geben der Brexit-Partei + den Tories eine theoretische Mehrheit der Wählerstimmen? Es geht dabei ja um nichts, da die Briten eh rausgehen aus der EU. Aber es wäre ein Zeichen! Und es wäre das Signal für Boris Johnson, dass ein knallharter Brexit ohne Deal vom Volk gewünscht ist.

Und jetzt? Ganz aktuell hat Oppositionsführer Jeremy Corbyn erklärt die Gespräche über einen Kompromiss seien gescheitert. Mit Theresa May werde es wohl zu keiner Einigung kommen, so Corbyn. Ach so, möchten wir anmerken… mit Boris Johnson bekommt er eine leichtere oder bessere Einigung hin? Einfach unfassbar. Die Brexit-Krise eskaliert, und die Zeit rennt (mal wieder) davon!

Boris Johnson ist Teil der Brexit-Krise
Boris Johnson. Foto: EU2018BG Bulgarian Presidency CC BY 2.0

weiterlesen

Aktien

Giovanni Cicivelli: Vorschau auf das heutige Trading

Veröffentlicht

am

An dieser Stelle biete ich eine kurze Vorschau auf das heutige Trading. Es gibt Infos zu Indizes, Forex und Aktien. Habt ihr den Zugang noch nicht abonniert, dann registriet euch einfach über diesen Link. Es ist vollständig kostenfrei!

weiterlesen

Aktien

Giovanni Cicivelli: Kurze Rückschau und Vorschau auf heutiges Video

Veröffentlicht

am

Erstmal Glückwunsch an diejenigen, die gestern meine Trade-Ideen genutzt haben! An dieser Stelle nur eine kurze Vorschau auf mein heutiges ausführliches Video. Es gibt neue Trade-Ideen zu Forex und Aktien! Seid ihr noch nicht angemeldet? Der Service ist komplett kostenfrei! Einfach hier registrieren.

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen