Devisen

Euro-Dollar: Wie weit fällt er noch, bevor es wieder nach oben geht?

Dem Euro hat an den letzten Handelstagen die Kraft gefehlt, sich nachhaltig in Richtung 1.22 $ zu schrauben. Stattdessen mußte die europäische Leitwährung eine kleine aber nicht minder interessante Korrektur über sich ergehen lassen. Ob sich dadurch auch die mittelfristigen Avancen signifikant eingetrübt haben, ist zu bezweifeln. Denn nach wie vor halte ich an meiner länger- und langfristigen Sichtweise fest. Dieser folgend befindet sich der Euro am Fuße eines sehr langen ergiebigen Aufwärtstrends. Der Langzeitchart zeigt meine diesbezügliche Sichtweise auf.

 

(Chart durch anklicken vergrößern)

 

Ausblick:

Durch den Lauf bis zum 1.38-Widerstand (1.1814 $) hat der Euro die kleine Welle (b) als überschießende Welle „B“ ausgebildet. Durch den bereits erfolgten Bruch des 0.62 Retracements (1.1688 $) konnte (b) abgeschlossen werden, sodaß sich der Trend aktuell in der abschließenden kleinen (c) befindet. Im weiteren Verlauf kann (c) bis zur 0.62-Unterstützung bei 1.1464 € fallen. In vergleichbaren Konstellationen wird diese Linie meist nicht erreicht.

Andererseits sollte sich auch kein Schlußkurs unterhalb dieser dann sehr wichtigen Unterstützung einstellen, um das positive Szenario nicht zu gefährden.
Damit steht fest, daß sich die übergeordnete Welle (ii) noch etwas mehr Zeit nehmen wird. Denn nach wie vor besteht noch die Möglichkeit, daß sich Welle (ii) als Triangle ausformt und mit den Wellen (a) und (b) die ersten Unterwellen bereits abgeschlossen hat. Die folgenden 2-3 Wochen werden endgültige Klarheit hierüber vermitteln. Nach vollendeter Welle (ii) wird die sich anschließende sehr dynamische (iii) das Währungspaar bis zum 1.62 Retracement (1.2236 $) führen. Gefahren für das positive Bild kann ich derzeit nicht erkennen. Wie zuvor erwähnt, sollte das 0.62 Retracement (1.1464 $) nicht mittels Schlußkurs gebrochen werden.

Fazit:

Aktuell bildet sich noch eine Korrektur als Teil einer intakten Aufwärtsbewegung aus. Ein erneutes Kaufsignal wird erst über den 1.38 Retracement (1.1814 $) generiert. Die Absicherung sollte auf dem 0.62, spätestens 0.38 Retracement (1.1464/1.1391 $) erfolgen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage