Devisen

Euro im Abwärtstrend – und erreicht neues Jahrestief

Der abgebildete Monatschart des Währungspaares Euro zum Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Ende 2014. Jeder Kursstab stellt die Kursentwicklung für einen Monat dar, bei einem letzten Kurs von 1,0940.

 

Euro – Trend des Monatscharts bleibt abwärtsgerichtet

Das Devisenpaar Euro zum US-Dollar (EUR/USD) hat in der vergangenen Woche den langfristigen Abwärtstrend fortgesetzt und im Wochenverlauf ein neues Jahrestief bei 1,0905 erreicht. Dabei wurde auch die psychologisch wichtige 1,1000 Marke auf Wochenschlusskursbasis unterschritten, was negativ zu werten ist

Wir blicken weiterhin auf einen etablierten Abwärtstrend, der im Jahr 2018 bei 1,2555 begann.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung von EUR/USD?

Der Monatschart des Euro zum US-Dollar ist negativ einzuschätzen. Die größte Wahrscheinlichkeit hat eine Fortsetzung des langfristigen Abwärtstrends. Dabei könnte zunächst Abwärtspotential bis 1,0800 vorliegen, wo sich eine offene Kurslücke aus dem April 2017 und die große 78,6 % Fibonacci-Korrektur (bezogen auf den Kursanstieg vom Tief des Jahres 2017 bis zum Hoch des Jahres 2018) befindet.

Das längerfristige Kursziel bleibt das Tief des Jahres 2017 bei 1,0340.

Das negative Chartbild würde erst dann auf neutral drehen, wenn das Augusthoch bei bei 1,1249 und damit auch das Vorjahrestief bei 1,1215 überschritten wird.

Mehr von Karsten Kagels unter https://www.kagels-trading.de/chartanalysen/

Der Euro erreicht zum Dollar ein eues Jahrestief



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage