Devisen

Euro vs US-Dollar: Der Euro in einer Achterbahn-Stimmung

Euro Geldscheine

Wer in der gestrigen Handelssitzung den Euro zum USD-Dollar gehandelt hat, dem war es sicherlich nicht langweilig. Der Major hat für viel Aufmerksamkeit bei den Händlern gesorgt und wurde eifrig getauscht. Der Chart hat nach dem Preisabsturz der letzten Woche ganz interessant ausgesehen. Wie ich schon in der Analyse gestern beschrieben habe, besaß das Währungspaar ein Aufwärtspotential. Ein Rebound hat sich schon in der Nacht zum Montag angedeutet.

Gesponserter Inhalt

Wollen Sie aktiv Devisen oder Rohstoffe handeln? bietet ein besonders hochwertiges Trading-Tool für Sie! Je enger die Spreads sind, also je geringer der Abstand zwischen Kauf- und Verkaufskurs, desto schneller kommen Sie bei einem positiven Trade in die Gewinnzone. Sichern Sie sich für bestimmte Märkte besonders günstige Sonderkonditionen für ihren aktiven Börsenhandel, . Eröffnen Sie hier ein Konto und starten Sie Ihr Trading. Viel Erfolg!

Am frühen Morgen ist der Kurs von Euro vs USD leicht angestiegen. Der wichtige Widerstand bei 1,1241 wurde ohne Probleme erobert. Das hat viele Trader dazu ermutigt, schon am Vormittag die erste Long-Positionen zu eröffnen. Das hat den Preis bis 1,1263 nach oben bewegt. Der erste Angriff auf diese Marke ist jedoch gescheitert und der Euro zum USD erfuhr danach eine leichte Korrektur. Der 420er Moving Average, der im Bereich von 1,1243 lag, hat die Korrektur aber schnell beendet. Hier sind die kurzfristigen Daytrader wieder aktiv geworden und haben den Euro erneut gekauft. Es entstand eine erhöhte Dynamik im Markt und der Widerstand bei 1,1263 wurde überschritten. Die Bullen haben den Kurs noch weiter nach oben angetrieben und wollten unbedingt die 1,1300 „big figure“ erreichen. Auf dem Niveau von 1,1285 wurde die Luft jedoch dünner.

Das Risiko wurde vielen dann doch zu groß, hier den Euro noch weiter zu kaufen. Die Bullen hat der Mut verlassen und sie fingen an, ihre Long-Positionen glatt zu stellen. Was folgte, war eine schnelle Gegenreaktion auf der Unterseite. Man sah im Chart nur noch rote Kerzen. EUR/USD fiel wieder so schnell, wie er gestiegen war. Am Nachmittag, während der amerikanischen Session, wurde das Währungspaar im Bereich von ca. 1,1240 gehandelt. Kurzfristig ist der Preis sogar unter 1,1230 gefallen. Im Tagestief notierte der Euro zum US-Dollar bei 1,1218. Die Bären wollten noch die 1,1200 „big figure“ angreifen. Es hat sich aber ein Spike im Chart ausgebildet, der den Kursrutsch gestoppt hat. EUR/USD ist danach wieder leicht angestiegen. Im späten Handel bewegte sich der Major bei ca. 1,1248.

Der Tagesausblick für den Euro vs US-Dollar

Aktuell notiert der Euro vs US-Dollar bei ca. 1,1235. In der asiatischen Handelssitzung heute Nacht, pendelte der Major in einer engen Range von ca. 20 Pips. Heute erwartet uns ein spannender Handelstag. EUR/USD steht vor der nächsten wichtigen Entscheidung. Wenn es den Bullen gelingt, die 1,1200 Marke zu halten, kann sich der Rebound von gestern weiter fortsetzen. Der Widerstand bei 1,1263 muss erneut erobert werden. Wenn es dem Euro zum USD gelingt, diese Hürde zu überwinden, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass wir heute den nächsten Angriff auf die 1,1300 „big figure“ sehen werden.

Dieser Bereich wird darüber entscheiden, ob sich der der Euro gegen den USD auch mittelfristig durchsetzen wird. Über 1,1300 befindet sich der nächste signifikante Widerstand bei 1,1335. Ob diese Marke heute schon gesehen wird, ist eher unwahrscheinlich. Im Laufe der Woche ist es aber möglich. Auf der Unterseite dagegen sitzt die wichtige Unterstützung bei 1,1200. Sollte widererwartend dieser Bereich unterschritten werden, kann sich das charttechnische Bild wieder trüben. Das würde den Euro erneut unter Druck setzen. Der Daily Pivot Point beim Euro zum US-Dollar liegt heute bei 1,1223.

Dieser Chart zeigt Euro gegen den US-Dollar

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage