Devisen

Euro vs US-Dollar: Warum der Euro wieder die 1,13 Marke sucht

Euro Geldscheine

Wie es im Chart von Euro zum US-Dollar (siehe unten) deutlich zu erkennen ist, befand sich der Major vor dem Wochenende in einer Korrekturphase. Diese Gegenbewegung war zu erwarten. Schon am Donnerstag war es spürbar, dass der Euro vs USD den Widerstand bei 1,1402 nicht erobern wird. Danach haben die Bullen ihre Long-Positionen geschlossen und den Euro somit unter Druck gesetzt. Die Indikatoren auf der Oberseite waren ebenfalls ausgereizt. Eine Korrektur war fällig und der Kurs hat einen neuen Abwärtstrend im kurzfristigen Zeitfenster entwickelt.

Am Freitagvormittag haben die Bullen noch einmal versucht, den Kursrutsch zu stoppen. Der Angriff auf den Widerstand bei 1,1341 ist jedoch gescheitert. Kurz darüber verlief zu diesem Zeitpunkt der 120er Moving Average. Der Euro vs USD konnte nicht genug Kraft entwickeln, um diese Hürde zu nehmen. Das hat die Bären darin bestätigt, dass die Korrektur noch nicht abgeschlossen war. Es wurden frische Verkaufsorders am Markt platziert und der Euro hat seine Talfahrt fortgesetzt. Als die wichtige Unterstützung bei 1,1285 unterschritten wurde, sind auch die Break-Out Trader auf den fahrenden Zug aufgesprungen. Das hat die Abwärtsbewegung noch beschleunigt und der Kurs fiel unter die Marke von 1,1230. Im Tagestief notierte EUR/USD am Freitag bei 1,1211. Der Major hat also innerhalb weniger Stunden über 100 Pips verloren. Das war schon heftig. Wer also an dem Tag die Long-Seite favorisiert hat, wurde auf dem falschen Fuß erwischt.

Während der amerikanischer Session konnte sich der Euro dennoch leicht erholen. Grund dafür waren die Gewinnmitnahmen der Daytrader. Die meisten Händler wollen vor dem Wochenende glatt sein und schließen ihre Trades. Im späten Handel notierte der Euro vs US-Dollar bei ca. 1,1250. Die angespannte politische Situation in den USA und die Corona Krise belasten weiter den Greenback. Am Freitagnachmittag wurden wichtige Wirtschaftsdaten aus den USA veröffentlicht (Verbrauchervertrauen Uni Michigan). Obwohl die Zahlen positiver als erwartet ausgefallen sind, ist es eher unwahrscheinlich, dass der US-Dollar davon profitieren wird.

Der Tagesausblick für den Euro vs US-Dollar

Aktuell notiert der Euro zum US-Dollar bei ca. 1,1265. In der asiatischen Session heute Nacht verlief der Handel noch ruhig, aber man konnte leichte Aufwärtstendenz beobachten. Die fernöstlichen Wertpapiermärkte haben sich von der etwas negativen Seite gezeigt. Für den Euro vs USD wird es sich in den nächsten Stunden entscheiden, ob die Korrektur schon abgeschlossen ist. Aus technischer Sicht sind die Indikatoren im mittelfristigen Bereich wieder positiv gestimmt. Die Oszillatoren generieren schon die ersten Long-Signale. Wenn es den Bullen gelingt, den signifikanten Widerstand bei 1,1285 erfolgreich zu erobern, kann der Euro ein weiteres Aufwärtspotential entwickeln. Bei 1,1285 verläuft aktuell der 420er Moving Average.

Dieser gilt jetzt noch als ein Widerstand. Es wird also für die Bullen nicht ganz leicht werden, diese Hürde zu nehmen. Sollte es trotzdem geschehen, wird die 1,1300 Marke in den Fokus rücken. Es ist heute auf jeden Fall realistisch, dass die 1,1300 „big figure“ erreicht wird. Wenn genügend Dynamik auf der Oberseite entsteht, kann der Kurs sogar bis 1,1320 steigen. Hier kann der Major eine Pause einlegen. Wer also kurzfristig orientiert ist, könnte auf diesem Niveau seine Long-Positionen schließen. Bis es aber soweit ist, muss zuerst die Marke von 1,1285 überschritten werden. Auf der Unterseite befindet sich die erste wichtige Unterstützung bei 1,1235. Der Daily Pivot Point beim Euro zum US-Dollar liegt heute bei 1,1270.

Euro vs US-Dollar Chart

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage