Folgen Sie uns

Finanznews

Europa – das nächste Japan! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Heute wieder Optimismus an den Aktienmärkten: man hofft auf Zinssenkungen und glaubt wider aller Faktenlage den optimistischen Aussagen von Donald Trump in Sachen Deal USA-China. Dazu wieder Konjunkturoptismus in de USA nach den starken Zahlen des US-Einzelhändlers Target – was eigentlich den Erwartungen der Märkte nach einer Reihe von Zinssenkungen widerspricht. Und Donald Trump ist neidisch auf Deutschland, weil heute der Bund erstmals in der Geschichte eine Staatsanleihe mit Laufzeit von 30 Jahren mit Negativrendite emitttiert hat – Europa wird also das nächste Japan! Das wiederum verknüpft Trump mit Zinssenkungs-Forderungen an die Fed und Jerome Powell. Was wird das heutige FOMC-Protokoll bringen? Schließlich war die letzte Sitzung der Fed bevor der US-Präsident angekündigt hatte, ab 01.September neue Strafzölle gegen China zu erheben..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis: Im morgigen Webinar (22.08., 20.00Uhr) machen wir zusammen einen „Ritt durch die Charts“ – und kommen von der Charttechnik auf fundamentale und politische Entwicklungen, die auf die Märkte wirken. Als „special guest“ ist heute wieder der „Bullennörgler“ dabei – und seine Charts haben es in sich!

Sie können das morgige Webinar (20.00Uhr) unter folgendem Link live mitverfolgen:
https://www.youtube.com/watch?v=yNq_kUL3LVE

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Michael

    21. August 2019 19:53 at 19:53

    Noch 6 Minuten…
    So lasset uns mit Spannung hoffen! Das FED-Protokoll wird es in sich haben. Evtl. wurde „evtl.“ durch „ggf.“ ersetzt, ggf. wurde aus „Entwicklungen beobachten“ „Entwicklungen betrachten“. Wurde sogar ein Komma gestrichen? das wären 3 x 300 Pips 😉

    Grüße aus dem Urlaub im wunderschönen Norwegen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Bayerische Sicht! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Angesichts der Tatsache, dass sich die Amerikaner im verlängerten Wochenend-Delirium befinden und daher der Dax wie hirntod agiert, ist es heute Zeit, einmal über uns zu sprechen. Also über Deutschland und das massive Nord-Süd-Gefälle! Was etwa wäre der Dax ohne Unternehmen aus Bayern? Und was wäre der Norden Deutschlands ohne die Entwicklungshilfe aus Bayern, umgangssprachlich auch als „Länderfinanzausgleich“ bezeichnet? Statt dankbar zu sein, schickt Hamburg aber im Gegenzug die Biowaffe Olaf Scholz. Wo soll das alles noch enden? Das muß doch einmal gesagt werden dürfen: wie ist die Lage aus bayerischer Sicht?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Chinas Propaganda und der Westen! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte verdrängen weiterhin mit aller Macht, dass mit dem faktischen Stillstand von Chinas Wirtschaft auch auf den Westen schwere Zeiten zukommen werden. Dabei geht man von zwei Prämissen aus: erstens werde das Problem mit dem Coronvirus bald vorbei sein – genau das behauptet auch Chinas Propaganda, die im Westen scheinbar trotz aller offenkundig berechtigten Zweifel an den Zahlen aus China gerne geglaubt wird. Und zweitens würden die Notenbanken bereit stehen und das Problem lösen. Zwar hat Chinas Notenbank eine Zinssenkung vorgenommen, aber gleichzeitig klar gemacht, dass es einen großen Stimulus nicht geben werde, vielmehr der Gürtel enger geschnallt werden müsse. Die europäischen Aktienmärtkte sind heute auf sich alleine gestellt – in den USA ist Feiertag..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte unterschätzen die Gefahr! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Aktienmärkte die Gefahr durch das Coronavirus stark unterschätzen: man geht mit Blick in die Historie davon aus, dass sich das Virus wie damals bei SARS bald erledigt haben wird – aber was, wenn nicht? Heute hat der Chef der US-Seuchenbehörde gewarnt, dass das Problem in diesem Jahr nicht erledigt sein wird. Und China ist nach wie vor gewissermaßen „offline“ – Rückkehrer nach Peking dürfen ab heute ihre Wohnung zwei Wochen lang nicht verlassen. Die Rückkehr zur Normalität und damit der Wiederaufnahme ökonomischer Tätigkeiten verschiebt sich immer mehr nach hinten, womit wiederum der ökonomische Schaden immer mehr vergrößert: weniger Umsatz vieler (auch amerikanischer!) Unternehmen und baldige Lieferengpässe werden die Folge sein. Die auf Allzeithoch hantierenden Aktienmärkte haben diese Gefahr nicht einmal im Ansatz eingepreist..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen