Europa

Exporte schrumpfen weiter, Außenhandelsüberschuss schmilzt deutlich

Die deutschen Exporte sind von Dezember 2017 auf Dezember 2018 um 4,5% gesunken. Gleichzeitig sind die Importe exakt unverändert hoch geblieben. Geht man an das Ende der zweiten Grafik und vergleicht die beiden rot umrandeten Bereiche, dann sieht man: Rechts sind in den letzten Monaten die Importe immer gestiegen, oder zumindest nie ins Negative gerutscht im Vergleich zum Vorjahr. Die Exporte stiegen zwar auch mal, sind aber auch immer wieder ins Negative gerutscht.

So sieht es statistisch aus, wenn der Abstand zwischen Exporten und Importen immer weiter schmilzt. Es gibt es netto immer weniger Mittelzuflüsse nach Deutschland. Der Überschuss liegt jetzt „nur noch“ bei 14 Milliarden Euro. Werte um oder über 20 Milliarden Euro waren bisher eigentlich normal. Die erste Grafik zeigt den Abstand zwischen beiden Werten, und wie er jüngst weiter schrumpft. Auf Jahresbasis gesehen sieht das Schrumpfen noch nicht ganz so dramatisch aus. In 2017 gab es für Deutschland einen Überschuss von 247,9 Milliarden Euro – in 2018 waren es 227,8 Milliarden Euro.

Für das Gesamtjahr kann man sagen, dass der Überschuss schrumpft, weil zwar die Exporte steigen, aber weil die Importe eben noch stärker gestiegen sind. Hier weitere Detaildaten vom Statistischen Bundesamt für das Gesamtjahr 2018:

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im Jahr 2018 Waren im Wert von 778,7 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 623,0 Milliarden Euro von dort importiert. Gegenüber dem Jahr 2017 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 3,8 % und die Importe aus diesen Ländern um 6,3 %. In die Länder der Eurozone wurden im Jahr 2018 Waren im Wert von 492,0 Milliarden Euro (+4,5 %) geliefert und Waren im Wert von 405,0 Milliarden Euro (+6,9 %) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im Jahr 2018 Waren im Wert von 286,7 Milliarden Euro (+2,8 %) exportiert und Waren im Wert von 218,1 Milliarden Euro (+5,2 %) von dort importiert. In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im Jahr 2018 Waren im Wert von 539,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 467,0 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber dem Jahr 2017 nahmen die Exporte in die Drittländer um 1,9 % zu, die Importe von dort stiegen um 5,0 %.

Exporte Importe



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage