Finanznews

Euro-Absturz, Zins-Subvention und unkontrollierte Inflation EZB: Der Tag, der das Versagen zeigt! Videoausblick

Der heutige Tag ist der Tag, der das Versagen und Scheitern der EZB in den letzten Jahren auf den Punkt bringt: Das erste Mal seit 11 Jahren wird die EZB aufgrund der ausser Kontrolle geratenen Inflation den Zins anheben müssen (nachdem das bereits vorher 75 Notenbanken um durchschnittlich 1,75% getan haben) – und gleichzeitig wird die Notenbank heute eine Art Zins-Subvention für die Südländer der Eurozone bekannt geben. Das zielt vor allem auf Italien: dort ist die Regierung von Mario Draghi nun wohl endgültig gescheitert, die Renditen italienischer Anleihen schießen heute stark nach oben und vergrößern damit das Problem für die EZB weiter. Der Absturz des Euro, das drohende Auseinanderbrechen der Eurozone und die Inflation sind die drei großen Probleme der EZB, die anders als die Fed viel zu spät auf die Inflation reagiert hat..

Hinweise aus Video:

1. EURUSD: Könnte ein Sinneswandel der EZB den Euro retten?

2. Ray Dalio: Bridgewaters gigantische Short-Wette auf Europa läuft!

3. Live-Link Boom und Bust: „Gas, Zinsen, Rezession: wie geht es weiter mit den Märkten?“, heute 19Uhr



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Tesla: so langsam wird es peinlich. Der Bitcoin stand Ende November 2021 bei 60TSD USD. Also kann der Verkauf zu diesem Preis nicht in diesem Quartalsergebnis enthalten sein. 😨😨😨

  2. Ja der Schluss mit dem Einlagezins ist nicht ganz korrekt, das steht allenfalls so in Lehrbüchern, aber die Tatsachen der Vergangenen Jahren haben ja bewiesen das diese Annahmen falsch sind. Ein negativer Einlagezins führt nicht zwingend zu mehr Geldmenge, die Alternative dazu ist nähmlich ganz einfach, man verrechne die negativen Zinsen weiter an seine Einleger. und genau das ist in tat und wahrheit passiert, die Geldhorte bei den Notenbanken sind und waren riesig trotz negativen Einlagezins, dieser hätte wohl noch viel negativer sein müssen und zwar rasch damit das Geld aus den Horten kommt, wahrscheinlich werden wir das dann bald sehen, irgendwo wird dann die Grenze sein wo die Banken sagen jetzt zahle ich nicht -5 oder -10% sondern gehen das Risiko ein die Kohle als Kredit rauszugeben und dann ist Sie da die Hyperinflation…..

    1. Die Fed hat zwar frühzeitig reagiert und die Zinsen erhöht , aber die Inflation von über 9% in den USA dennoch nicht im Griff.

  3. Kohlekraftwerke betreiben und mit dem Strom dann Elektrofahrzeuge zu laden macht wirklich keinen Sinn.

    Lösungsvorschlag: Wir bauen einfach Kohlenstaubmotoren in die Autos ein und lassen die Batterien weg:

    https://www.konstruktionspraxis.vogel.de/kohlenstaub-als-kraftstoff-in-motoren-zur-stromgewinnung-a-753014/

    Und beim Kohlenstaubbetanken bekommt man schlimmstenfalls „nur“ eine Staublunge und ein schwarzes Gesicht, es sei denn man verwendet heimische Braunkohle ;-)

  4. Scheiß Politik und versagen der EZB, Deutschland hat uns alle Bürger in den Grund gerissen wegen der Ukraine und es kommt noch schlimmer. Was geht oder ging uns das ganze an? Wir, arme Rentner, haben fast nichts zu Essen und bekommen keine Hilfe und fremden Ländern schiebt man das Geld in den A…. hinein ohne je etwas für Deutschland getan zu haben, ich u. a. frieren. Nur weiter so und von wegen Klima, dass ich nicht lache, 30 oder noch mehr Jahre zu spät dass was jetzt gemacht wird ist reine abzocke, der Bürger muss zahlen für etwas was er nicht schuldig ist, andere feiern Hochzeit, auf welche Kosten denn, wann kommt die Luftsteuer?

    1. Bürger muss zahlen für Klimaschaden, was er scho a mit schuldig ist. Bürger muss a no zahlen für dumme CDU Regierer was er 30 Jahre hat gewählt. Rentner heite war Depp vo gestern der alles so was von verkackt hat.

    2. Warum soll es denn mit vielen klugen Rentnern nicht auch strohdumme geben! Wer das noch nicht gewusst hat sollte diesen Kommentar unbedingt lesen!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage