Aktien

Facebook-Aktie: Zu schneller Anstieg für die jährlichen Gewinne?

FMW-Redaktion

Die Facebook-Aktie steigt und steigt, die Gewinne steigen auch und übertreffen die Erwartungen, erst gestern Abend erneut. Die Erfolgsstory geht weiter, auch Töchter wie Instagram wachsen gut. Nur wachsen die Gewinne nicht schnell genug um dem Kurs der Aktie eine halbwegs anständige Bewertung zu geben. Extrem hohe KGV´s sind bei kleinen neuen Startups mit viel Wachstumsphantasie nachvollziehbar. Aber Facebook ist inzwischen zu einem gigantischen Tanker geworden, der nicht mal eben seine Gewinne verdoppeln kann. Das KGV kann also über das Steigern der Gewinne nicht besonders schnell auf Normalmaß reduziert werden. Aber reden wir da noch über „Normal“ bei aktuell 76 und für 2015 geschätzt 73? Die einzige Möglichkeit ein gesundes Verhältnis von Kurs und Gewinn pro Aktie herzustellen, wäre ein deutlich niedrigerer Aktienkurs. Aber das ist aktuell eher unwahrscheinlich. Die Euphorie der guten Firmenstory hält an. Das sei dem Management gegönnt, denn Story und Gewinne stimmen. Nur die Relation zwischen Aktie und Gewinn pro Aktie stimmt  halt nicht. Geht es dauerhaft so weiter? Wie gesagt, je größer Facebook wird, desto schwieriger werden überraschende Gewinnsprünge!

Facebook-Aktie 05
Die Facebook-Aktie seit 2012.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage