Aktien

Facebook könnte gestärkt aus der Krise hervorgehen! – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

Chartanalyse ist bekanntlich keine exakte Wissenschaft. Das Chartbild wird von jedem anders interpretiert. Wo der eine Trader eine Kauf-Chance sieht, wittert der nächste die Chance, auf fallende Kurse zu setzen. Je nach Charteinstellung, können wir sogar in ein und derselben Aktie einmal einen gebrochenen und einmal einen intakten Aufwärtstrend erkennen. So wie derzeit bei Facebook. Auf dem logarithmischen Chart sind der 2019er und der seit 2012 aktive Aufwärtstrend gebrochen, während auf dem linearen Chart der längerfristigere der beiden Trends noch intakt ist.

Bei Aktien mit einem so starken Kursanstieg wie dem von Facebook bietet sich der logarithmische Chart an. Immerhin reden wir hier von einem Kursanstieg von mehr als Faktor 10 seit 2012. Gehen wir also davon aus, dass beide Trendlinien gebrochen sind. Damit bietet sich bei Facebook eine Short-Position mit Ziel 150 und anschließend 125 US-Dollar an. Doch Vorsicht: Nicht jede Aktie muss in einer Krise auch fallen. Ich sehe bei Facebook durchaus das Potenzial, in der Krise sogar Vorteile für das eigene Geschäft zu finden. Zwar werden die Unternehmen ihre Marketing-Etats schrumpfen. Gleichzeitig werden sie aber…..

Täglich gratis! Lesen Sie diesen Artikel in ganzer Länge, und erhalten Sie auch alle meine folgenden Analysen regelmäßig und in voller Länge automatisch per e-mail. Sie müssen nur beim Klick an dieser Stelle ihre e-Mail Adresse angeben.

Mit Börsianer-Grüßen,
Thomas Kallwaß
Chefanalyst Profit Alarm



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage