Aktien

Facebook-Quartalszahlen: Erwartungen übertroffen, aber Probleme ziehen auf

Apps von Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Die Facebook-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 29,08 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 18,68/für heute erwartet 27,8). Das ist das stärkste Umsatzwachstum seit 2016. Der Gewinn liegt bei 3,61 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 1,80/für heute erwartet 3,02).

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer liegt bei 2,9 Milliarden (Vorjahr 2,7/für heute erwartet 2,9).

Die Zahl der täglich aktiven Nutzer steigt um 7 Prozent auf 1,91 Milliarden (wie erwartet).

Die operative Marge steigt von 32 Prozent auf 43 Prozent!

Lesen Sie auch

Die Mitarbeiterzahl ist im Jahresvergleich um 21 Prozent gewachsen (man hat wohl jede Menge „Hate Speech“ manuell zu löschen?).

Facebook erwartet stärkeren Gegenwind im 3. und 4. Quartal vor allem durch das iOS-Update bei iPhones, das Schwierigkeiten beim Zielgruppen-Targeting der Werbekunden macht, weil wohl viele Kunden die Nachverfolgbarkeit ihrer Aktivitäten ablehnen.

Für das dritte und vierte Quartal 2021 erwartet Facebook, dass sich die Wachstumsraten beim Umsatz gegenüber dem Vorjahr deutlich verlangsamen werden.

Die Aktie notiert nachbörslich mit -3,1 Prozent.

Kommentar vom CFO:

Advertising revenue growth in the second quarter of 2021 was driven by a 47% year-over-year increase in the average price per ad and a 6% increase in the number of ads delivered. Similar to the second quarter, we expect that advertising revenue growth will be driven primarily by year-over-year advertising price increases during the rest of 2021.

In the third and fourth quarters of 2021, we expect year-over-year total revenue growth rates to decelerate significantly on a sequential basis as we lap periods of increasingly strong growth. When viewing growth on a two-year basis to exclude the impacts from lapping the COVID-19 recovery, we expect year-over-two-year total revenue growth to decelerate modestly in the second half of 2021 compared to the second quarter growth rate.

We continue to expect increased ad targeting headwinds in 2021 from regulatory and platform changes, notably the recent iOS updates, which we expect to have a greater impact in the third quarter compared to the second quarter. This is factored into our outlook.

As noted in recent earnings calls, we continue to monitor developments regarding the viability of transatlantic data transfers and their potential impact on our European operations.

We expect 2021 total expenses to be in the range of $70-73 billion, unchanged from our prior outlook. The year-over-year growth in expenses is driven primarily by investments in technical and product talent, infrastructure, and consumer hardware-related costs. Our expense outlook reflects our commitment to invest ahead of the compelling long-term growth opportunities we see across our product portfolio.

We expect 2021 capital expenditures to be in the range of $19-21 billion, unchanged from our prior estimate. Our capital expenditures are driven primarily by our investments in data centers, servers, network infrastructure, and office facilities.

We expect our full-year 2021 tax rate to be in the high-teens.

Grafik zeigt Details der Facebook-Quartalszahlen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage