Folgen Sie uns

Aktien

Facebook-Quartalszahlen: Man liefert mal wieder ab! UPDATE 22:46 Uhr

Soeben wurden die Facebook-Quartalszahlen veröffentlicht. Hier die wichtigsten Daten. Der Umsatz liegt bei 8,03 Milliarden Dollar (erwartet 7,83 Milliarden Dollar/vor einem Jahr 5,38 Milliarden Dollar)…

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Soeben wurden die Facebook-Quartalszahlen veröffentlicht. Hier die wichtigsten Daten.

Der Umsatz liegt bei 8,03 Milliarden Dollar (erwartet 7,83 Milliarden Dollar/vor einem Jahr 5,38 Milliarden Dollar).

Der Gewinn liegt bei 1,04 Dollar pro Aktie (erwartet um die 0,88 Dollar pro Aktie/vor einem Jahr 0,60 Dollar pro Aktie).

Die Zahl der monatlich aktiven User steigt nach 1,65 Milliarden vor einem Jahr über 1,86 Milliarden im 4. Quartal 2016 auf 1,94 Milliarden Ende März. Die Grafik weiter unten zeigt den kontinuierlichen Anstieg.

Die Aktie notiert nachbörslich mit -0,5%.

Weitere Details folgen nach einem Update.

UPDATE 22:46 Uhr:

Auch die täglichen Nutzerdaten steigen gut an (3. Grafik).

Der Umsatz (4. Grafik) liegt zwar leicht unter dem vom letzten Quartal. Das war aber als Weihnachtsquartal verständlicherweise aktiver als das erste Quartal. Im Vergleich zum 1. Quartal 2016 aber sieht man anhand der Balken den kräftigen Anstieg.

Facebook´s Werbung über Mobilgeräte macht inzwischen 85% aller Werbeeinnahmen aus!

Lustig oder traurig. Nachdem Facebook zusammen mit seinen Zahlen ankündigte keine „angepassten Zahlen“ (non GAAP) mehr zu präsentieren, hatten die ALGOS (Computersysteme), die nach solchen Zahlen immer sofort kaufen oder verkaufen, wohl Probleme die gelieferten GAAP-Zahlen einzuordnen, und verkauften wohl erstmal nachbörslich die Aktie. Denn die 1,04 Dollar pro Aktie nach GAAP (also nicht künstlich aufgehübscht) steht im Zusammenhang mit Erwartungen von um die 0,88 Dollar pro Aktie, die man somit übertroffen hat. Die ALGOS rechneten wohl mit höheren Non GAAP-Daten und gingen somit von Zahlen aus, die die Erwartungen nicht erfüllen konnten.

Derzeit notiert die Aktie immer noch 1,5% nachbörslich im Minus.


Zum Vergrößern bitte anklicken.


Zum Vergrößern bitte anklicken.


Zum Vergrößern bitte anklicken.


Zum Vergrößern bitte anklicken.

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    Lars

    3. Mai 2017 23:35 at 23:35

    IS, Nordkorea, Türkei, Trump, Le Pen, Brexit, Russland, China, Syrien, Integration, haben wir nun Probleme oder nicht?
    Allem Anschein nach eher nicht: Muttis Umfragewerte schießen nach 12 Jahren Versagen in die Höhe, nachdem sie kürzlich in den Wahlkampfmodus gewechselt und zwei bis drei erstaunliche (ab spätestens Oktober obsolete) Statements von sich gegeben hat.

    Facebook, Tesla, Apple: iSchrott, Strommangel, digitaler Exhibitionismus, echt wichtige Dinge, die die Welt am Laufen halten. Follow me, sonst like ich dich nicht, und jeder Klick zählt.
    Das iPhone in der linken Hand, das Samsung in der rechten… Der Versuch zu synchronisieren, immer, überall, jederzeit. Die Cloud, die unwiderstehliche Gottheit im Cyberspace, die Verkörperung des Universums für Jedermann, hier tobt das wahre Leben, hier spielt die Musik…

    Für die restlichen nervtötenden realen und physikalischen Probleme sind die Politiker und Flüchtlinge verantwortlich, nervt uns nicht mit ständigen Wahlen und politischen oder wirtschaftlichen Nachrichten, eine freie Presse gibt es ohnehin nicht mehr, Mutti ist ok, ich muss jetzt in die Cloud, um wahres Leben aufzusaugen.

    • Avatar

      columbo

      4. Mai 2017 08:44 at 08:44

      „Haben wir nun Probleme oder nicht?“
      Was soll das? Natürlich haben wir Probleme, aber die haben wir seit Adam und Eva. Momentan geht’s halt etwas besser, kein Eurocrash, keine Währungsreform, keine Bürgerkriege, kein Atomkrieg, kein Aktiencrash……Pech gehabt.

      • Avatar

        Lars

        4. Mai 2017 23:17 at 23:17

        @columbo
        Was ich meinte, Herr Schlau, waren die hier geführten Diskussionen über Eurocrash, Währungsreform, Bürgerkriege, Atomkrieg, Aktiencrash usw.
        Das sind auch schwerwiegende Themen, die nicht von der Hand zu weisen sind.
        Nicht Pech, sondern Glück gehabt, dass noch nichts davon Realität wurde. Aber dennoch sind es Themen, die im Raum schweben, die real sind und zu Katastrophen führen können.
        Aber Facebook, jetzt ernsthaft: Wer hingegen braucht diesen Schrott, was rechtfertigt diesen Aktienkurs? Was wäre, wenn es diese Firma nicht mehr gäbe? Drei Wochen später könnte sich kein Mensch mehr daran erinnern, außer die paar hundert Spam-Nachrichten pro Tag würden ihm fehlen.

  2. Avatar

    Walter Schmid

    4. Mai 2017 10:29 at 10:29

    Die Zahlen sind schon wirklich beeindruckend! Als Facebook an die Börse ging, war ich nicht so ganz von einem dauerhaften Erfolg überzeugt und habe nicht gekauft. Das war ein Fehler.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Big Tech mit „enttäuschend guten Ergebnissen“

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die großen Tech-Konzerne haben gestern sehr gute Quartalszahlen gemeldet. Er geht darauf ein, welche Haare in der Suppe die Anleger dennoch fanden, weshalb die Kurse dann nachbörslich fielen.

weiterlesen

Aktien

Experte Andre Stagge über die Tech-Zahlen, US-Wahl und EZB

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Der Tradingexperte Andre Stagge (hier mehr zu seiner Person) bespricht im folgenden Video mehrere aktuelle Börsenthemen. Vermutlich wird die EZB ab Dezember aktiver werden in Sachen Rettungsmaßnahmen. Gestern Abend haben die vier großen Tech-Konzerne Apple, Google, Amazon und Facebook ihre Quartalszahlen veröffentlicht. Andre Stagge weist darauf hin, dass alle vier zwar die Erwartungen bei Umsatz und Gewinn übertroffen haben – und er geht auf die Gründe ein, warum die Aktien nachbörslich nicht entsprechend positiv reagierten. Auch wirft Andre Stagge einen Blick auf die große Wahrscheinlichkeit, dass Joe Biden die US-Wahl nächste Woche gewinnen könnte.

weiterlesen

Aktien

Ballard Power vor gewaltigem Kursrutsch? – Werbung

Avatar

Veröffentlicht

am

Werbung

Lieber Börsianer,

da stimmen Sie mir sicherlich zu. Die Stimmung an den Börsen hat sich im Oktober eingetrübt. Vor allem das europäische Infektionsgeschehen schlägt uns aufs Gemüt. Auch im Alltag werden wir die Folgen nächstens wieder alle ganz gegenständlich spüren, wenn Deutschland in den Lockdown light geht. Das nämliche Bild bei unseren Nachbarn. In Wien werden derzeit ähnliche Maßnahmen vorbereitet, um die zweite Covid-Welle zu brechen. In Frankreich gelten sogar wieder harte Ausgangssperren. Man darf dort zur Arbeit und zum Einkauf fahren. Ansonsten gilt: Rien ne va plus.

Da überrascht es nicht, dass der DAX südwärts läuft und derweil auf Wochensicht über 8 % eingebüßt hat. Ähnlich wie im vergangenen Februar und März sind auch die Ölpreise wieder massiv rückläufig und verlieren zur Vorwoche rund 9 %. US-Aktien halten sich noch recht wacker, aber auch hier sehe ich Gefahr im Verzug.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich mache jetzt hier nicht den Pessimisten. Gleichwohl halte ich es für ratsam, kurzfristig in unseren Depots die Cashquoten zu erhöhen und den ein oder anderen Titeln zu veräußern, um dann am Ende zu günstigeren Kursen wieder in den Markt zurückzukommen.

Diese Taktik dürfte etwa bei dem Wasserstoff-Titel Ballard Power reizvoll sein, denn hier kündigt sich ein scharfer Ausverkauf an. Schauen wir uns zunächst einmal die letzten Zahlen aus dem zweiten Quartal an. Das kanadische Unternehmen meldete einen Umsatz in Höhe von 25,8 Millionen USD. Das entspricht einem recht vernünftigem Wachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal in Höhe von 9 %. Den Verlust konnte man spürbar eingrenzen, gleichwohl hat das…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen