Finanznews

Fake-Zahlen und Politik! Videoausblick

Über antiamerikanische Filme in China - und großartig schlechte Zahlen..

Am Freitag Abend war die Wall Street dann doch unter Druck gekommen, nachdem CNBC meldete, dass die Gespräche zwischen den USA und China abgebrochen seien – also faktisch eine alte Meldung, die dann als Vorwand herhalten mußte, dass die Märkte nach dem Options-Verfall nach unten wollten. Am Wochenende hat der größte staatliche Sender Chinas antiamerikanische Filme gezeigt und damit klar gemacht, dass an einen Deal derzeit nicht zu denken ist. Asiens Märkte gleichwohl höher, weil Japans BIP vermeintlich viel besser ausfällt als erwartet – aber selten haben Zahlen so gelogen, denn die schöne Zahl kam nur deshalb zustande, weil die Importe noch viel stärker kollabierten als die Exporte. Neben dem Handelskrieg stehen Brexit und die Europa-Wahlen im Fokus in dieser Woche..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. GOOGle entzieht Huawai die Lizenz
    stimmt das?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage