Märkte

Fallender Ölpreis: Segen und Fluch

Während für Länder, die Öl importieren müssen, ein fallender Preis ein Segen ist, gilt für die exportierenden Länder das Gegenteil.

So schätzt die Citibank, dass die Öl-einführenden Länder jährlich durch einen tieferen Ölpreis (der auch andere Rohstoffpreise nach unten zöge) 1,1 Billionen Dollar einsparen würden – eine Art gigantischer Stimulus.

Nicht so gut jedoch für die Exporteure. Hier ein Video von Bloomberg TV, das die Auswirkungen auf die Ölexporteure thematisiert:

Warum der Preis derzeit so stark fällt, welche Rolle die Saudi-Arabiens dabei spielt und warum es besonders in Nigeria bald unruhig werden dürfte:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage