Finanznews

Was Powell wirklich vor hat Fed: Es geht mehr als um Inflation – Krypto-Crash weist den Weg! Marktgeflüster (Video)

Geht es der Fed wirklich nur um die Inflation – oder nutzt sie vielmehr das Argument Inflation, um Exzesse der Finanzmärkte wie im Krypto-Bereich zu zerstören? Ist daher das Platzen der Krypto-Blase nur die Spitze des Eisbergs, weil die Fed versucht die Entkoppelung der Finanzmärkte von der Realwirtschaft rückgängig zu machen? Nichts scheint Powell in den letzten Monaten mehr zu hassen als die „animal spirits“, also den Glauben, dass man mit stets steigenden Kursen immer reicher werden kann – daher schießt er immer wieder auf die Aktienmärkte, erst in Jackson Hole, dann bei seiner letzten Pressekonferenz. Die Inflation in den USA ist seit vier Monaten rückläufig im Jahresvergleich – und die Anzeichen, dass die Inflation in den USA weiter nachläßt, sind überwältigend. Aber dennoch versuchen Powell und Co immer wieder die Kurse verbal nach unten zu drücken, indem sie sagen, dass die Zinsen doch höher steigen müssten als zuvor gedacht?.Warum nur, wenn sie doch sehen und wissen, dass die Inflation nachläßt?

Hinweise aus Video:

1. Gasmangel im nächsten Winter höchst unwahrscheinlich

2. FTX und Sam Bankman-Fried: Chronologie des Desasters



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

10 Kommentare

  1. Wie ich immer höre stimmen die Inflationszahlen sowieso hinten und vorne nicht. Warum sollte man sich daran orientieren? Maßgebend ist doch was die Anleger glauben. Ob geschönt oder nicht.

  2. Dr. Sebastian Schaarschmidt

    Um über 0,5 Prozent oder einfach ausgedrückt, 50 Basispunkte, ist die amerikanische Umlaufrendite schon gesunken.
    Und das bei einer Inflation von über 7 Prozent!

    Früher wäre das unmöglich gewesen.

    Selbst wenn man unterstellt das die Inflation auf 6 Prozent bis Jahresende sinkt, so wäre das immer noch das Dreifache, der gewünschten Inflation von unter aber nahe zwei Prozent.
    Gründe: Die Zinsen sind noch viel zu niedrig, die Bilanz noch viel zu hoch, eine Mehrzahl der stimmberechtigten Mitglieder für 2023 äußerte sich dovish, die anderen Notenbanken haben die Zinsen nur marginal erhöht, weshalb amerikanische Staatsanleihen schon wieder attraktiv sind, trotz der geringen Zinsen.
    Denn am Markt gilt: „Der Einäugige ist unter den Blinden König! „.

  3. Hervorragender Kommentar, vielen Dank!!!

  4. Thema: Ukraine Russland, wenn man unterstellt das diese ukrainische Rakete absichtlich, ngeordnet von der politischen Führung auf Natogebiet abgefeuert wurde um den Bündnisfall auszulösen, könnte es dann sein dass der Ukraine das Wasser bis zum Hals steht ??? Nur mal so ein Gedanke….

    1. Das tut es meines Erachtens. Die Verluste an den Frontlinien sind sehr hoch. Die Ukariner rennen die russ. Stellungen frontal an und werden zurückgeworfen. Verweigerer dieser Todeskommandos werden erschossen und das nicht erst seit jetzt. Diese Meldungen kommen aber aus russ. Quellen, bzw. dt. Alternativmedien. Unsere Systemmedien würden so etwas nie berichten.

      1. Alles Andere macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Abfangraketensysteme wie Patriot oder THAAD, gerade noch 2 Stück, verfehlen nicht so extrem ihren Kurs!
        Hierbei kann es sich unmöglich um einen Zufall handeln. Also war das sozusagen der letzte Hilferuf von Selenskyj.

      2. „Diese Meldungen kommen aber aus russ. Quellen, bzw. dt. Alternativmedien. Unsere Systemmedien würden so etwas nie berichten.“
        Klar, warum sollten die denn Kremlpropaganda und pure Lügen verbreiten?

        1. @Ras Putin
          Genau, absolut korrekt! Ständig diese Nebelkerzen von den Systemmedien, was für ein Schmarrn. Die Wirklichkeit sieht so aus, so funktioniert das mit der alternativen Kreml-Propaganda:
          https://www.n-tv.de/politik/Foerdert-Moskau-Influencerin-aus-Landshut-article23720476.html
          Und 100.000 Idioten fallen darauf herein. Armes Deutschland!

          Und das hier waren sicher auch die Angelsachsen:
          https://www.n-tv.de/panorama/Explosion-an-Gaspipeline-bei-St-Petersburg-article23729854.html

          Und zu guter letzt die besten Nachrichten für unseren Helmut. Der Untergang steht vor der Tür, dieses Mal bestimmt, ganz sicher:
          https://www.n-tv.de/politik/Katastrophenschuetzer-rechnet-mit-Stromausfaellen-article23729358.html

    2. @Josef, wie kommen Sie auf die verwegene Idee, der Ukraine könnte das Wasser bis zum Halse stehen?

      1. Die nahe Zukunft wird das zeigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage