Allgemein

Fed: Headlines vom FOMC-Protokoll

Die wichtigsten Aussagen der US-Notenbank Fed in ihrem FOMC-Protokoll – Schlagzeilen aus der letzten Sitzung (15./16.Spetember):

– Fed-Mitglieder: notwendig, die Anleihekäufe in den nächsten Monaten mindestens in demselben Volumen wie derzeit fortzusetzen

– keine Notwendigkeit, forward guidance zu geben, weil langfristige Zinsen schon sehr niedrig: „With longer-term interest rates already very low, there did not appear to be a need for enhanced forward guidance at this juncture or much scope for forward guidance to put additional downward pressure on yields“

– ohne Stimulus wird Erholung deutlich schwächer ausfallen: „The staff’s forecast assumed the enactment of some additional fiscal policy support this year; without that additional policy action, the pace of the economic recovery would likely be slower.“

– einige fürchten (FMW: vermutlich Kaplan von der Dallas-Fed), dass ultralaxe Geldpolitik Investoren zu exzessiven Risiken verleitet: „a couple of participants indicated that highly accommodative financial market conditions could lead to excessive risk-taking and to a buildup of financial imbalances.“

– Inflation zuletzt stärker gestiegen als erwartet: „In their comments about inflation, participants noted that consumer prices had increased more quickly than expected in recent months“

Das FOMC-Protokoll im Wortlaut finden Sie hier..

Die Fed mit ihren Aussagen bei der letzten Sitzung



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage