Folgen Sie uns

Finanznews

Fed-Tage und ihr Muster! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

An Tagen mit einer Fed-Entscheidung zeichneten sich zuletzt sehr ähnliche Muster ab: im Vorfeld Optmismus bei den Aktienmärkten, aber nach der Sitzung dann meist fallende Kurse – so wie zuletzt im Juli und September nach den beiden Sitzungen, an denen die US-Notenbank die Zinsen gesenkt hatte und die Kurse dann dennoch danach fielen. Kommt heute eine „hawkishe Zinsenkung“, also eine Senkung, mit der dann erst einmal das Ende weitere Schritte signalisiert wird? Heute wichtige US-Konjunkturdaten (US-BIP und ADP Arbeitsmarktbericht), dazu dann noch nachbörslich die Zahlen von Apple – das könnte ein wegweisender Tag sein für die im Oktober so gut gelaufenen Aktienmärkte..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis: Live-Webinar zur Fed-Entscheidung ab 18.55Uhr unter https://www.facebook.com/capitalcomdeutsch/

8 Kommentare

8 Comments

  1. Avatar

    Katja Wohmann

    30. Oktober 2019 09:43 at 09:43

    Hallo Herr Fugmann, im Facebook? Schade dann halt Tschüss und machts gut…

    • Avatar

      Roberto

      30. Oktober 2019 11:00 at 11:00

      …hmmm , dann werde ich wohl auch nicht dabei sein….

  2. Avatar

    berti

    30. Oktober 2019 10:01 at 10:01

    dito….. (leider)

  3. Avatar

    Staatsanwalt

    30. Oktober 2019 10:10 at 10:10

    Tesla super, mit getürkten Zahlen ein Short-Squeeze produzieren, viele Anleger machen grosse Verluste.
    Ich bin froh habe ich die Aktien des Batterie- Autobastlers nie angefasst. Hat der Elon Murks nicht schon eine saftige Busse wegen Falschinformation kassiert?
    Die neue Elite im Amiland, die ganze Welt an der Nase herumführen, den Schaden wird wie 2008 die Restwelt ausfressen.

  4. Avatar

    Marko

    30. Oktober 2019 10:59 at 10:59

    Und genau das ist falsch ! Die FED interessiert keinen, die FED musste „zurückziehen“ bzgl. Zinserhöhungen, weil die mächtigiste Notenbank der Welt „Nein“ sagte, bzgl. Zinserhöhungen.

    Und da können die mit „wichtigen“ ADB- bzw US-BIP Daten ankommen wie die wollen….

    Und wenn Ihr mich glaubt, siehe EUR/USD…

  5. Avatar

    Marko

    30. Oktober 2019 11:13 at 11:13

    Was ich damit sagen will : der „Key-Trigger“ ist die EZB !

    sollte der Markt ansatzweise „Lunte riechen“ , so wird sich der „Druck“, aufgebaut durch Lehman entladen…

    Und der „Druck“ liegt beim Anleihemarkt…

  6. Avatar

    Thomas

    30. Oktober 2019 12:00 at 12:00

    Glattstellung der Callposition DAX des EZB-Straddle´s der letzten Woche mit 1250,- Plus.
    Putposition wird bis zum Auslaufen gehalten (Totalverlust 700,-) oder diese dreht auch noch in die Gewinnzone.

    Glattstellung der 1/3 Callposition ERDGAS des GASLagerbästende-Staddle´s der letzten Woche mit 1400,- Plus.
    Putposition wird bis zum Auslaufen gehalten (Totalverlust 650,-) oder diese dreht auch noch in die Gewinnzone.

    Vorbereitung FED-Straddle GOLD, DAX

  7. Avatar

    AlterSchwede

    30. Oktober 2019 16:18 at 16:18

    Schade, aber Fratzenbuch geht gar nicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Apple & Co: Schwarzer Freitag für Tech? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nach den gestrigen Zahlen ist vor allem Apple nachbörslich unter Druck – erleben wir daher heute eine Art „Schwarzer Freitag“ für Tech? Dabei waren die Zahlen von Amazon, Facebook und Alphabet wirklich gut, dennoch geht es für diese Aktien nachbörslich nach unten (Ausnahme Alphabet), bei Apple ist die Enttäuschung über die iPhone-Verkäufe und die Zahlen aus China besonders groß. Hat Tech seinen Hochpunkt hinter sich – vor allem dann, wenn Biden gewinnt und Elizabeth Warren Finanzministerin wird? Normalerweise beginnen die Aktienmärkte nun kurz vor der US-Wahl saisonal eine sehr starke Phase, aber neue Rekordzahlen bei Corona sowie die Gefahr einer angefochtenen US-Wahl machen Rallys momentan noch kurzlebig..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Erholung – aber dickes Warnsignal! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte erholen heute sich nach dem gestrigen herben Abverkauf – aber dennoch ist das, was gestern passiert ist, ein wichtiges Warnsinal!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte erholen sich nach mdem gestrigen herben Abverkauf heute – aber dennoch ist das, was gestern passiert ist, ein wichtiges Warnsinal: es gibt an den Märkten keine Fluchtmöglichkeiten mehr! Denn gestern fiel alles: die Aktienmärkte, aber auch Gold und Bitcoin – während Aneihen zwar zunächst zulegen konnten, dann aber auch diese Gewinne wieder abgaben (untere Grenze bei Renditen). Die einzige Fluchtmöglichkeit ist nun noch der (ziemlich ungeliebte) US-Dollar. Das bedeutet: wenn Panik aufkommen sollte, besteht ein großes Potential für eine Art „Aufwärts-Crash“ beim Dollar, weil dann alle durch die gleich Tür müssen. Nach wie vor gilt: solange nicht klar ist, was durch oder mit der US-Wahl passiert, sind Rallys der Aktienmärkte „gedeckelt“..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Dax & Co: Abverkauf – aber Erholung am Super-Donnerstag? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax gestern mit dem größten Verlust seit März, die Indizes an der Wall Street mehr als drei Prozent im Minus. Treiber des Abverkaufs vor allem beim Dax war der „differenzierte Lockdown“. Was aber passiert heute, am „Super-Donnerstag“? Denn heute stehen nicht nur wichtige Konjunkturdaten auf der Agenda (US-BIP, US-Ertsanträge), sondern auch die Zahlen der vier Tech-Giganten Apple, Amazon, Alphabet und Facebook mit einer Marktkapitalisierung von mehr als fünf Billionen Dollar. Dazu dann noch die EZB-Sitzung (von der allerdings heute nur Verbal-Rhetorik zu erwarten ist). So oder so: was wir derzeit sehen unmittelbar vor der US-Wahl ist ziemlich unegwöhnlich – hat Trump gestern gewissermaßen die Wahl verloren?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen