Finanznews

Fed und Ukraine-Scharmützel! Videoausblick

Die Aussagen der US-Notenbank Fed im gestern Abend veröffentlichten FOMC-Protokoll und neue Spannungen im Ukraine-Konflikt stehen heute im Fokus der Märkte! Heute Nacht beschuldigten russische Medien die ukrainische Armee, auf Stellungen der Separatisten geschossen zu haben – solche Scharmützel (die eigentlich „normal“ waren in den letzten Jahren) können nun die Lage weiter eskalieren lassen – daher die US-Futures tiefer. Die Fed hingegen hat gestern keine 0,5%-Zinsanhebung angedeutet – allerdings haben die Märkte erst nach der 7,5%-Inflation die erhöhte Wahrscheinlichkeit eines solchen Schritts der Fed eingepreist. Dass die US-Notenbank also einen solchen Schritt im Januar noch nicht ernsthaft erwogen hat, ist daher eigentlich kaum verwunderlich. Aber die Inflation bleibt das Top-Thema..

Hinweise aus Video:

1. „Die Ära des billigen Erdgases dürfte vorbei sein“

2. „Inflation: Gipfeltreffen zwischen Hans-Werner Sinn und Thomas Mayer“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Wenn die Mittelschicht der Verlierer sein wird, warum soll ich dann ein junger Mensch eine Leistung erbringen um dann zu den Verlierern zu gehören?

    Also bleiben noch zwei Alternativen.

    1. Man wird Superreich (vielleicht als Influencer oder Lottogewinner oder Bitcoin- Großinvestor etc.??? ;-)

    2. Man leistet nicht mehr viel und wird hoffentlich durch den Staat subventioniert.

    Na dann wird jetzt wohl in die Hände gespuckt. Wir steigern das Bruttosozialprodukt ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage