Finanznews

Der Stress wird immer größer, Aktienmärkte dürften zunächst weiter fallen Fed wird Anleihen-Crash stoppen – dann steigen auch Aktienmärkte! Videoausblick

Die Fed wird gezwungen sein, den Crash bei Anleihen zu stoppen – und wenn die US-Notenbank diesen Schritt macht, werden auch die Aktienmärkte stark steigen! Wie aber wird die Fed den Anleihen-Crash stoppen? Indem sie die Geldströme umleitet. Denn bisher fließen täglich mehr als zwei Billionen Dollar von US-Banken in den Repo-Markt, bei dem die Banken von der Fed durch die Anhebung der Leitzinsen immer höhere Zinsen erhalten. Gleichzeitig ist der Anstieg der Renditen bei US-Staatsanleihen eine Folge zu geringer Liquidität – wenn die Fed nun die Regularien ändert, dann fließt das Geld der Banken wieder in US-Staatsanleihen (und raus aus dem Repo-Markt). Zahlreiche Indikatoren deuten an, dass der Hochpunkt der Renditen bald erreicht ist – und nach einem vorherigen weiteren Kursrutsch die Aktienmärkte dann eine impulsive Rally starten..

Hinweise aus Video:

1. EU beschließt Maßnahmen, Scholz gibt bei Gaspreisdeckel nach

2. Dax: Es wird langsam brenzlig – Erholung steht auf dem Spiel

3. Live-Link Marc Friedrich bei Boom und Bust: „Politik und Finanzmärkte – Die große Krise und der Paradigmenwechsel“, Freitag 19Uhr:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Pingback: Fed Sorgt Für Längsten Einbruch Bei US-Staatsanleihen Seit 1984 | Preischeck24

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage