Interessantes aus der Presse

Felix Zulauf: Gefährliche Experimente

Felix Zulauf zählt zu den klarsichtigsten Geistern (und Praktikern!) an den Finanzmärkten. In einem Essay beschreibt er den Stand der Weltkonjunktur und die Folgen der Notenbank-Politik. Seine Prognose: die Fed wird die Zinsen nicht anheben (können), die Rally an den Aktienmärkten führt zu neuen Exzessen:

„Die grosse Frage ist, ob die Zauberlehrlinge an den geldpolitischen Schalthebeln mit dieser Entwicklung nicht plötzlich Geister gerufen haben, die sie nicht mehr loswerden, und diese historische Manipulation der Finanzmärkte nicht irgendwann völlig aus dem Ruder laufen könnte. Zunehmende deflationäre Kräfte würden dann die grosse Manipulation der Zentralbanken beenden. Vermutlich würden dann viele Anleger schmerzhaft aus ihrer Wohlstandsfiktion erwachen, weil die unverantwortliche Wirtschaftspolitik an manchen Orten zu Verwerfungen führen könnte, die dann grössere dirigistische Eingriffe der Behörden und damit eine völlig veränderte Welt zur Folge hätten“.

Lesen Sie den ganzen Essay von Felix Zulauf in der Schweizer „Finanz und Wirtschaft“ hier..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage