Aktien

Finnen wollen e.on-Anteil an Uniper, auch freie Aktionäre sollen 22 Euro erhalten – Kurs liegt aber jetzt schon höher

FMW-Redaktion

Der finnische Energieanbieter Fortum bestätigt heute, dass man mit e.on in Gesprächen sei den 46,65%-Anteil von e.on an Uniper zu kaufen. Es sei noch nicht klar, ob es zu dem Kauf komme, so Fortum. Hier ein Auszug aus der heutigen Fortum-Veröffentlichung:

Should Fortum reach an agreement with E.ON, Fortum would make a voluntary Public Takeover Offer (“Offer”) to all shareholders of Uniper under the German Securities Acquisition and Takeover Act. E.ON could tender its stake of 46.65% in Uniper into the Offer in early 2018.

It is currently considered that under such Offer by Fortum, Uniper shareholders, including E.ON, would receive a total value of EUR 22 in cash per share. The Offer would not be subject to any minimum acceptance threshold. Any Offer would be subject to customary regulatory approvals.

The total value of EUR 22 per share to be received by Uniper shareholders pursuant to the Offer corresponds to a total equity value of approximately EUR 3.76 billion for E.ON’s 46.65% shareholding in Uniper and of EUR 8.05 billion for 100% of Uniper’s outstanding share capital.

Man will also gemäß deutscher Regularien bei Zustandekommen des Kaufs auch den sonstigen freien Aktionären von Uniper ein Kaufangebot machen. Und wie man schreibt, sollen alle Aktionäre von Uniper, also e.on wie auch die freien Aktionäre, das gleiche Angebot erhalten. Nämlich 22 Euro pro Aktie, ohne Mindestannahmeschwelle! Und da setzt momentan die Spekulation ein.

Denn der Uniper-Börsenkurs liegt heute mit +6,06% schon bei 22,33 Euro, also über dem vorgesehenen Kaufpreis. Wie gesagt, die freien Aktionäre erhalten nur ein Angebot, wenn vorher auch der e.on-Anteil gekauft wird. Aber dennoch müsste der Aktienkurs nach allen logischen Denkprozessen doch bei 22 Euro oder knapp darunter liegen? Ein Preis von über 22 Euro kann nur bedeuten, dass die Spekulanten den Wert von Uniper höher einstufen, und annehmen, dass ein möglicher endgültiger Kaufpreis nochmal raufgesetzt wird.

Fortum verweist darauf, dass die Uniper-Aktie seit ihrem Börsengang letztes Jahr mit 10 Euro schon kräftig gestiegen ist mit +120%. Auch verweist man darauf, dass seit Beginn der Kaufspekulationen im Mai der Kurs um 36% gestiegen ist. Damit will man wohl sagen: Leute, lasst mal gut sein, 22 Euro ist ein super Preis! Zitat Fortum von heute:

„The offer would be an attractive opportunity for Uniper shareholders to capture the full value of their investment,” said Pekka Lundmark, Fortum’s President and CEO. „Uniper shareholders could lock in the significant share price gains related to a significant degree to the prolonged takeover speculation in recent months.“

Wer sich darauf einlassen will: Es ist eine Spekulation! Ein heißer Ritt. Wenn es schief geht, kann sich die Aktie ganz schnell ein paar Euro tiefer wiederfinden. Aber andersrum gilt wie so oft: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!


Die Uniper-Aktie hat seit ihrem Börsengang letztes Jahr einen durchgehend guten Anstieg hingelegt.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Würde mich nicht wundern wenn da demnächst Paul Singer auftaucht…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage