Aktien

Flatexdegiro mit guten Zahlen, Blick auf Tencent und Hellofresh

Aktien-Trading

Im heutigen Aktien Daily besprechen wir die aktuell verkündeten Zahlen von Flatexdegiro. Auch blicken wir auf Tencent sowie die Aktien von Hellofresh.

Flatexdegiro

Der deutsche Online-Broker Flatexdegiro hat heute früh seine Jahreszahlen für 2020 veröffentlicht. Kaum verwunderlich: Im Corona-Jahr 2020 nahm der Börsenhandel auch hierzulande stark zu. Denn viele Menschen die mit zu viel Geld und Zeit zuhause saßen, begannen mit dem Börsenhandel. Das bringt jede Menge Umsatz auch für die deutschen Onlinebroker. Flatexdegiro hat seinen Umsatz gegenüber 2019 gesteigert von 132 auf 261,5 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss steigt von 14,9 auf 49,9 Millionen Euro.

Die ausgeführten Transaktionen stiegen von 31 auf 75 Millionen. Netto konnte Flatexdegiro letztes Jahr 450.000 Neukunden hinzugewinnen. Man muss aber auch sehen, dass Flatex erst letztes Jahr den niederländischen Konkurrenten Degiro kaufte, was natürlich auch zum Volumenwachstum beitrug! Flatexdegiro spricht in seiner Veröffentlichung viel von großen Wachstumsplänen. Nur eine Aussage an dieser Stelle: Das „einzigartige und hoch profitable Wachstum“ bringe einem der Vision näher für über 3 Millionen Kunden weit über 100 Millionen Transaktionen jährlich abzuwickeln. Die Aktie reagiert heute früh mit einem vorbörslichen Plus von 3,8 Prozent.

Tencent & Prosus: Aufregung wert?

Der Gaminig- und Tech-Gigant aus China stand gestern mal wieder unter Abgabedruck und wurde heiß gehandelt. Tencent verlor bis zu 7,6 Prozent, nachdem bekannt wurde, dass Top-Investor Prosus ein Milliarden-Verkauf getätigt hat. Prosus hat nur 2 Prozent seiner Gesamtposition verkauft und seinen Anteil an Tencent demnach von 30,9 Prozent auf 28,9 Prozent reduziert. Laut Angaben von Prosus will man keine weiteren Verkäufe mehr tätigen und das Geld für andere Investition nutzen. Verlor die Tencent-Aktie gestern spürbar, so sehen wir heute vorbörslich in Deutschland Kurse von +2,9 Prozent bei Tradegate.

Hellofresh

Der Kochboxen-Versender Hellofresh hatte Anfang März mit seinen Jahreszahlen die Erwartungen übertroffen. Gestern konnte die Aktie um 6 Prozent zulegen. Heute scheint die gute Laune weiterzugehen mit vorbörslich +0,9 Prozent. Denn gestern gab es einen Anschub durch positive Analystenkommentare. JPM erhöhte das Kursziel für die Hellofresh-Aktie von 55 auf 60 Euro. Die Deutsche Bank spricht von einem Kursziel bei 99 Euro (aktueller Kurs vorbörslich 67,47 Euro).



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage