Allgemein

Florian Homm: Der 23 Milliarden Betrug am Bundesbürger

Auf Druck der Trump-Regierung will die Bundesregierung ihre Militäarausgaben massiv erhöhen - dann kann man nur sagen: vielen Dank, Donald! Florian Homm spricht Klratext und zeigt, was man alles Sinvolles tun könnte mit diesen Geldern..

FMW-Redaktion

Auf Druck der Trump-Regierung will die Bundesregierung ihre Militäarausgaben massiv erhöhen – dann kann man nur sagen: vielen Dank, Donald! Florian Homm spricht Klartext und zeigt, was man alles Sinvolles tun könnte mit diesen Geldern!

Übrigens: Das US-Verteidigungsministerium ist der mit Abstand größte Arbeitgeber der Welt – und wenn Trump die Militärausgaben erhöhen will, heißt das sehr wahrscheinlich auch: noch mehr Soldaten, noch mehr Kosten, noch weniger Produktivität etc.:

Und jetzt Florian Homm:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. …..ja, täglich gibt man jetzt bereits auf der Welt 5 Milliarden USD für das Militär aus, wohlgemerkt täglich!!! Der schweizer Peter König, ehemals Mitarbeiter der Weltbank, erklärt sogar, daß der militärisch industrielle Komplex der USA mittlerweile bereits 50% des US-BIPs ausmachen würden…..

    1. Bei nur 5 Rüstungsunternehmen im S&P 500?

      Wer ist der Rest des industriellen Komplexes? Think Tanks, Beraterfirmen, Firmen, die nicht börsennotiert sind?

  2. Wie sieht es mit dem Millardenbetrug am Bundesbürger durch Herrn Draghi aus?

  3. … ja könnte man. Auch wenn diese 23Mrd nicht ausgegeben würden. Die schwächsten der Gesellschaft könnten weiter davon träumen. Schließlich könnte man ja auch die Diäten erhöhen… :-))

  4. Na, das gäbe auch unendlich viel Freibier.
    Atomkriege wird es keine mehr geben hoffe ich, weil da keine Gewinner übrig bleiben. Unsere Bundeswehr wird dann ganz modernen Plunder anschaffen, der dann genau so gut funktioniert, wie der alte. Man könnte endlich das Bildungspräkariat von der Strasse schaffen, die Bundeswehr bietet Kameradschaft und festes Einkommen. Da kann man auch super fremde Länder kennenlernen. Die Rüstungsindustrie schafft viele neue Arbeitsplätze und die Aktionäre können endlich eine neue Yacht kaufen oder ihr Anwesen renovieren. Dann bricht man einen regional begrenzten ( Europa) Krieg vom Zaun und alle freuen sich. Die Reichen haben ja ihre Kohle noch und auch ihre Kinder. Das steckt man jetzt gewinnbringend in den Wiederaufbau. Das übriggebliebene Präkariat hat endlich wieder Jobs als Maurer, Fliesenleger, Elektriker usw., und freut sich über jeden unterbezahlten Job. Man könnte auch wieder einen Volkssturm organisieren, so ab 67 Jahren, dann wäre das mit der Altersarmmut auch gelöst. Das Flüchtlingsproblem wäre dann im Vorbeigehen auch gelöst, denn wer wollte dann noch zu uns kommen.
    Also warum dann so negativ, ist doch eine Win Win Win Win Situation.
    Hoffentlich läßt der Herrgott jetzt nicht Hirn vom Himmel regnen und macht alles kaputt. Aber ich bin guter Dinge, dass sich eh niemand danach bückt. Wir lassen uns das nicht kaputtmachen, wir sind schließlich die Krone der Schöpfung.

    Schönen Tag noch !!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage