Allgemein

Fondsanbieter sammeln im 1. Halbjahr netto 51 Milliarden Euro ein

Investmentfonds-Anbieter haben im 1. Halbjahr in Deutschland netto 51 Milliarden Euro an frischen Anlagegeldern eingesammelt. Alleine 39,4 Milliarden Euro flossen in offene Spezialfonds. Und hierzu sagt der Fondsverband BVI folgendes:

Bei den offenen Spezialfonds führten Altersvorsorgeeinrichtungen, zum Beispiel Pensionskassen und Versorgungswerke, wie in den beiden Vorjahren die Absatzliste an. Sie vertrauten den Fonds von Anfang Januar bis Ende Juni 2018 netto 12,1 Milliarden Euro neue Mittel an.

Offene Publikumsfonds legen netto um 10,5 Milliarden Euro an Einlagen zu. Als Untergruppe verlieren Geldmarkt- und Rentenfonds 2,3 beziehungsweise 2,9 Milliarden Euro durch Mittelabflüsse. Welch ein Wunder bei den „sensationellen“ Renditen. Die Mischfonds führen die Absatzliste der offenen Publikumsfonds im sechsten Jahr in Folge an. Sie sammelten im ersten Halbjahr 2018 netto 12,2 Milliarden Euro ein. Die klassischen Aktienfonds haben nur 1,2 Milliarden Euro frisches Geld eingesammelt. Die Fondsbranche verwaltete Ende Juni 2018 ein Vermögen von über 3 Billionen Euro.

Fonds



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage