Devisen

Forex aktuell: Schweizer Franken mit Durchbruch, Indische Rupie und Russischer Rubel immer tiefer

Ein US-Dollar kostet zum ersten Mal seit März 2016 wieder mehr als 70 Rubel. Im Chart (USDRUB seit 2015) sieht man gut den jüngsten Aufwärtstrend von Dollar vs Rubel, wo man dieses Jahr zwei große Aufwärtsschübe sehen kann (Rubel-Abwertung). Aktuell verliert der Rubel, weil Sanktionen gegen Russland sowie der allgemeine Dollar-Druck gegen Schwellenländer-Währungen aktuell auf der Tagesordnung sind. An diesem Freitag findet eine Entscheidung über den Leitzins in Moskau statt. Rubel-Trader sollten das im Auge behalten. Setzt die Zentralbank den Zins rauf um dem Rubel-Verfall etwas entgegenzusetzen?

USD vs Russischer Rubel

Indische Rupie

Neben übelst verprügelten Währungen wie der türkischen Lira oder dem argentinischen Peso ist auch die indische Rupie in den letzten Monaten mächtig unter Druck. Sie erleidet das selbe Schicksal. Gegen den US-Dollar und den Zinsdruck der Fed kommt auch sie nicht an. USD vs Rupie (USDINR) notiert auf einem Allzeithoch (Allzeittief für die Rupie). Inzwischen muss man über 72 Rupien für einen US-Dollar ausgeben (Chart seit September 2017). Vor zehn Jahren waren es noch unter 40 Rupien. Im Fall Indien kann man von einem echten Langzeittrend sprechen, welcher die Rupie immer weiter gegen den Dollar abwertet. Importwaren wie Öl werden in Indien somit immer teurer.

USD vs Rupie

Schweizer Franken

Der Schweizer Franken durchbricht die wichtige Marke vom 13. August, welche bei 1,1260 im EURCHF liegt. Das Währungspaar ist nun darunter gefallen auf heute früh 1,1183 im Tief. Auch wenn der Kurs aktuell bei 1,1271 notiert, so ist das Tief unterschritten (Schweizer Franken-Aufwertung), und es kann weiter nach unten gehen im EURCHF. Wir hatten darauf schon letzte Woche hingewiesen: Die Schweizerische Nationalbank (SNB) könnte nun jederzeit intervenieren, weil sie diesen wiedererstarkten Franken nicht mehr ertragen kann. Die Türkei-Krise und der globale Handelskrieg – beide Faktoren hatten die letzten Wochen massiv Investorengelder in den Schweizer Franken gedrückt. Man bedenke als EURCHF-Shortie bitte wirklich ernsthaft, dass die SNB nun langsam unter Zugzwang gerät dagegenzuhalten. Denn wie der erste Chart zeigt, ist der Weg im EURCHF nach unten offen bis zur 1,10.

Euro vs Schweizer Franken seit Mitte 2016
Euro vs Schweizer Franken seit Mitte 2016.

Euro vs Schweizer Franken seit Juli
Euro vs Schweizer Franken seit Juli.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage