Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden für das Die Einstiegs-Chance

actior AG

Forex: EURUSD im intakten Abwärtstrend

Veröffentlicht

am

Nach drei gescheiterten Versuchen über die 1,20er Marke zu kommen, sollte nun auch die Gemeinschaftswährung EURUSD wissen, wo die Reise hingeht. Hier ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Durchbruch nach unten vollzogen wird und der Euro Fahrt aufnimmt. Im Tageschart ist sehr gut zu erkennen, dass ihn erst die Marke von 1,1750 Dollar zum Bremsen bringen könnte. Heute morgen kam die Meldung durch das deutsche Statistikamt, dass die Auftragseingänge der deutschen Industrie um 0,9% zum Vormonat gesunken sind.

EURUSD Forex

Heutiger Handel beim EURUSD

Wie vorab geschrieben, ist das Währungspaar EURUSD mehrmals an der 1,20 Dollar-Marke gescheitert und befindet sich derzeit in einem intakten Abwärtstrend. Sollte nicht irgendeiner auf die Idee kommen den Markt zu drehen, ist die Richtung in unseren Augen klar vordefiniert. Mögliche Einstiege würden sich ergeben bei einem nochmaligen Testen der Abwärtstrendlinie, oder aber beim Durchbruch der 1,19 Dollar-Marke. Wie am Freitag allerdings schon geschrieben, war ein günstiger Zeitpunkt um Short einzusteigen schon bei 1,20 Dollar gegeben.

Real 250€ gewinnen beim Demo-Traden

Real Geld gewinnen beim Demo-Traden

Mit Können oder Glück bares Geld gewinnen beim Demo-Traden ?

Ja, reichen Sie Ihre Demo-Gewinn-Trades bei uns ein. Ist Ihr Trade am 31. Mai 2018 24:00 Uhr der beste von allen eingesendeten Trades, gewinnen Sie 250,- Euro. Unter allen anderen Teilnehmern verlosen wir 100,- Euro.

Sie benötigen unsere Demo um am Gewinnspiel teilnehmen zu können. Um auch bei der Verlosung dabei zu sein, müssen Sie mindestens einen Gewinntrade eingereicht haben. Hier geht es zu den Gewinnspiel-AGB. Wählen Sie Tel. 040 7699 4908 oder senden eine E-Mail an support ]@[ actior.de. Wir informieren Sie gern.

Das Beste

Wir bieten Handelsunterstützung und Einzelcoaching schon beim Demo-Traden. Mehr dazu finden Sie hier.

Teilen Sie Ihre Erfahrungen in Facebook – wer hat den höchsten Gewinntrade ?

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Marko

    7. Mai 2018 15:20 at 15:20

    Na und wenn ich davon ausgehen kann, dass die Zinsdifferenz noch weiter ansteigt, na dann wüsste ich, „wohin die Reise geht“. ;D 😀

    Die Amis sollten deshalb aufpassen, dass man es mit den Zinserhöhungen nicht übertreibt, wegen der EZB.
    Beispielsweise den Dezember 2018 „weglassen“. Also „nur noch“ den Juni und September zu jeweils 0,25 % „erhöhen“.

    Ansosten könnte das für die Amis richtig, richtig interssant werden. Jetzt ist die EZB am „Drücker“…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

actior AG

Für EURUSD geht es weiter Richtung Süden

Veröffentlicht

am

Gestern zeigte sich das Währungspaar EURUSD wieder von seiner schlechten Seite. Schwache Konjunkturdaten aus Deutschland, die Rede von EZB-Präsident Draghi in Straßburg und die Brexit-Abstimmung haben den Euro zu Fall gebracht. Jetzt haben die Bären den Hut auf. Dies alles scheinen keine guten Vorsätze für den Euro zu sein. Mit dem gestrigen Tief von 1,1383 Dollar konnte er sich zwar noch einmal an der unteren Begrenzung aus der Seitwärtsbewegung von Anfang Januar retten, aber heute sieht es so aus, als wolle er auch diese nach unten verlassen.

Jetzt sparen mit FairPrice-Broker, einer der allergünstigsten Broker überhaupt

Handeln Sie mit einem der günstigsten Broker Weltweit. Mit geringsten Spreads wie zum Beispiel den Dax mit nur 0,5 Punkten, oder den EURUSD ab nur 0,1 Pip spread. Haben wir Sie überzeugt? Eröffnen Sie jetzt ein Konto bei Fair Price Boker.

Heutiger Handel beim EURUSDVon

Aktuell ist der Euro dabei den Bereich von 1,1380 Dollar nach unten zu verlassen. Die derzeitige Schwäche dürfte ihn wohl bis zum Ende des Tages bis auf ein Niveau von 1,1335 Dollar treiben. Von einer anstehenden Erholung sehen wir aktuell keine Spur. Hier halten sich die Bullen vornehm raus und überlassen den Bären das Feld.

EURUSD

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

weiterlesen

actior AG

Geht es heute dem EURUSD an den Kragen?

Veröffentlicht

am

Schon am Freitag gab es für das Währungspaar EURUSD eine erste Welle abwärts. Damit hat er, wie schon gestern erwähnt, eine 1-2-3-Formation vollzogen. Zudem hat er auch gleichzeitig die kurzfristige Aufwärtstrendlinie nach unten verlassen und auch seine Unterstützung durchbrochen. Nach einer gestrigen Seitwärtsbewegung und einem leichtem Erholungsversuch geht es heute wieder steil bergab. Verantwortlich dafür dürfte die heutige Brexit-Abstimmung sein. Obwohl ein Nein schon erwartet wird und eingepreist sein sollte, weiß niemand so recht wie es danach weiter geht. Und dies schürt Unsicherheit. Heute sollte sich jedenfalls jeder auf einen volatilen Markt einstellen. Nicht nur die Brexit-Abstimmung sollte Beachtung finden, sondern auch die US-Konsumentenpreise um 14:30 Uhr und eine Draghi-Rede (16 Uhr) in Straßburg.

Jetzt sparen mit FairPrice-Broker, einer der allergünstigsten Broker überhaupt

Handeln Sie mit einem der günstigsten Broker Weltweit. Mit geringsten Spreads wie zum Beispiel den Dax mit nur 0,5 Punkten, oder den EURUSD ab nur 0,1 Pip spread. Haben wir Sie überzeugt? Eröffnen Sie jetzt ein Konto bei Fair Price Boker.

Heutiger Handel beim EURUSD

Aktuell geht es beim Euro weiter Richtung Süden. Wir können uns zwar vorstellen, dass er sich noch einmal bis 1,1435 Dollar erholen könnte, aber der Weg nach unten scheint wohl schon vorgezeichnet zu sein. Sollte der Abverkauf heute so weiter gehen, dürften wir wohl am Abend die 1,1350 Dollar sehen. Auf jeden Fall haben heute die Bären den Markt voll im Griff. Auch die US-Konsumentenpreise könnten beim Euro weiteren Druck auslösen.

EURUSD

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

weiterlesen

actior AG

Beim EURUSD sieht es nicht gut aus

Veröffentlicht

am

In der vergangenen Wochen konnte das Währungspaar EURUSD endlich einmal über die wichtige Marke von 1,1470 Dollar springen und lief im Anschluss auch gleich bis zu einem Top von 1,1570 Dollar. Doch dann ging ihm die Luft aus. Am Freitag Nachmittag kam es dann wieder zu einem rasanten Rückgang. Damit hat er im 4 Stunden-Chart nun eine 1-2-3-Formation vollzogen, und somit sollten auch weitere Kusrückschläge wahrscheinlich sein. Vor allem morgen dürfte es für den Euro ernst werden, wenn es zur Brexit Abstimmung kommt. Heute scheinen sich schon einige aus dem Markt zu nehmen um sich das Schauspiel von weitem anzuschauen. Doch wie könnte es heute erstmal weiter gehen?

Jetzt sparen mit FairPrice-Broker, einer der allergünstigsten Broker überhaupt

Handeln Sie mit einem der günstigsten Broker Weltweit. Mit geringsten Spreads wie zum Beispiel den Dax mit nur 0,5 Punkten, oder den EURUSD ab nur 0,1 Pip spread. Haben wir Sie überzeugt? Eröffnen Sie jetzt ein Konto bei Fair Price Boker.

Heutiger Handel beim EURUSD

Aktuell befindet sich der Euro wieder unter seiner Unterstützung von 1,1470 Dollar. Durch den Abverkauf am Freitag hat er somit eine 1-2-3-Formation gebildet. Heute dürfte noch ein recht ruhiger Handel vonstattengehen, allerdings mit fallender Tendenz. Als heutiges Ziel sehen wir die 1,1450 Dollar bis 1,1430 Dollar. Ein Überwinden des Widerstandes halten wir eher für unwahrscheinlich. Morgen dürfte dann die alles entscheidende Frage geklärt werden, wo für den Euro die Reise hingeht.

EURUSD

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

weiterlesen

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen