Allgemein

Frank Thelen: Ist er wirklich unschuldig an dem Desaster?

Handelt Thelen "amateurhaft"?

Frank Thelen hat es derzeit nicht leicht: sein 10XDNA Fond ist in den letzten Monaten heftig gefallen. Kürzlich erschien ein Doku-Film, der Frank Thelen in ein schlechtes Licht rückt: er habe den Investoren unrealistische Gewinne versprochen. Mein Kollege Claudio Kummerfeld hat in einem Artikel versucht nachzuweisen, dass zwar die Aussagen Thelens teilweise durchaus fragwürdig, aber im engeren juristischen Sinne nicht angreifbar seien:

„Sicherlich reizt Frank Thelen mit seinen Formulierungen und seinem großen Optimismus das Spektrum stark aus, bei dem die Anleger das Gefühl großer Gewinne in Aussicht haben. Aber versprochen werden ihnen diese Gewinne eben nicht. Viel Optimismus und Euphorie, aber eben keine Versprechen oder Garantien!“.

Frank Thelen war einfach zu spät dran – und handelt nun amateurhaft

Frank Thelen glaubt – wie Cathie Wood – an disruptive Technologien. Aber wie Cathie Wood scheinen die von Frank Thelen gekauften Unternehmen ihren Hype vor allem der ultralaxen Geldpolitik und dem billugen Geld der Notenbanken zu verdanken. Seit Beginn des monetären Klimawandels (bei der Fed ab November mit der Neu-Nominierung von Jerome Powell) aber geht es sowohl für den Fond von Thelen als auch für Cathie Woods ARK Innovation stark bergab. Der Grund ist einfach: viele Unternehmen sind extrem hoch bewertet (hier die Positionen des 10XDNA Fond). So war kürzlich noch Tesla mehr wert als alle anderen großen Autokonzerne der Welt zusammen – bei einem Tesla-Absatz von einer Millionen Fahrzeuge gegenüber 65 Millionen Fahrzeugen der anderen Autokonzerne).

Ist es nur Zufall, dass sowohl Frank Thelen als auch Cathie Wood Tesla im Depot haben und mehrafch postulierten, dass Tesla eine großartige Zukunft habe? Wohl nicht. Viele Aktien aus dem 10XDNA sind inzwischen massiv gefallen (80%) – so etwa Palantir (auch hier haben sowohl Cathie Wood als Frank Thelen diese Aktie im Depot). Der Hype ist vorbei, der Trend ist beendet.

Jens Raabe hat mit dem Investor gesprochen – und kritisiert den Ansatz von Thelen und seinem Fond als „amateurhaft“. Er sei viel zu spät eingstiegen – eben dann, als der Hype bereits beendet war. Was Raabe besonders sauer aufstößt ist die wiederholte Aussage von Frank Thelen, dass Kritik an seiner Vorgehensweise ihn nicht interessiere.

Aber sehen Sie selbst, wie der Star aus „Die Höhle des Löwen“ sich rechtfertigt. Jens Raabe legt dabei den Finger ziemlich tief in die Wunde:

Frank Thelen 10xdna
Von Sebwes89 – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=94496862



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. viel interessanter ist noch das Streitgespräch Andreas Beck gegen Thelen in Teaching Finance. Beck spricht hier den springenden Punkt an: den Survivorship Bias. Börsenzeiten wie die letzten 10 Jahre, wo man blind alles kaufen durfte was den Stempel „disruptiv“ hatte bringen nunmal Charaktere wie Wood oder Thelen hervor. Die ganzen mit gleichem Risikoprofil gescheiterten sieht man eben nicht mehr. Entlarvend für Thelen auch, daß er den Einwand von Beck überhaupt nicht begreift. Er selber sieht sich halt als überragenden Investor. Dabei zeigen ja viele Interviews über Tesla aber vor allem Lilium (absoluter Scam), daß er ausser einer wirklich großen Klappe und kompletter Selbstüberschätzung recht wenig am Kasten hat. Kummerfeld ist wirklich noch sehr nachsichtig mit Thelen umgegangen, mir fallen dazu noch andere Sachen ein. Leider hinterlassen Leute wie Wood oder Thelen eine erneute Generation von Anlegern, die der Börse den Rücken kehren werden, wie damals die 2000’er. Jetzt trifft es halt die GenZ und Millenials.

  2. Ich finde es schade das Frank und Cathie in einen Topf geworfen wird.
    Das wollt ihr bestimmt nicht lesen. Denn da wird über die schlechte Recherche von Strg F berichtet: https://www.sharedeals.de/frank-thelen-und-10xdna-finanzinvestor-zu-unrecht-am-pranger/

    Eigentlich sollte jetzt den 10dna Nachkäufen nach dem Motto kaufen wenn die Kanone donnern.

  3. Hallo.

    Das ist eben so an der Börse. Es geht auch mal runter. Auf lange Sicht (ein paar Jahre) geht es aber wieder hoch. Normalerweise auch bei 10xdna.

    Wenn jetzt alle/viele Investoren den 10xdna kaufen, wird genau das passieren, was alle wollen; der Kurs wird steigen.

    VG, Jürgen von der loetseite

  4. Frank Thelen und Cathie Wood sind beide keine Investoren, auch wenn sie sich so bezeichnen. Sie sind beide mit Rhetorik begabte Spieler, die geraume Zeit Erfolge feiern konnten, aber wie die meisten Spieler am Ende scheitern.

  5. Pingback: Frank Thelen | de.wikipedia.org - iEinloggenat

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage