Allgemein

Futter für Trump: Deutsche Exporte steigen fünf Monate in Folge, massiver Überschuss

FMW-Redaktion

Der G20-Gipfel ist gerade zu Ende gegangen. Und schon wieder liefern die statistischen Daten aus Deutschland Munition für Donald Trump. Schmeißt er seine Zurückhaltung vom G20 gleich wieder über Bord, und droht sofort mit neuen Importzöllen für die deutsche Industrie? Denn wie heute veröffentlichten Daten zeigen, steigen die deutschen Exporte nun den fünften Monat in Folge auf 110,6 Milliarden Euro, bei Importen im Wert von 88,6 Milliarden Euro, laut Statistischem Bundesamt.

Damit waren die deutschen Exporte im Mai 2017 um 14,1% und die Importe um 16,2% höher als im Mai 2016. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Exporte gegenüber dem Vormonat April 2017 um 1,4 % und die Importe um 1,2 % zu. Die Erwartungen lagen mit 0,3% und 0,5% deutlich tiefer. Die Außenhandelsbilanz schloss im Mai 2017 mit einem Überschuss von 22,0 Milliarden Euro ab. Im Mai 2016 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz + 20,7 Milliarden Euro betragen.

Weitere Details:

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im Mai 2017 Waren im Wert von 64,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 57,8 Milliarden Euro von dort importiert. Gegenüber Mai 2016 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 11,8 % und die Importe aus diesen Ländern um 13,2 %. In die Länder der Eurozone wurden im Mai 2017 Waren im Wert von 40,8 Milliarden Euro (+ 13,4 %) geliefert und Waren im Wert von 39,1 Milliarden Euro (+ 12,6 %) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im Mai 2017 Waren im Wert von 23,5 Milliarden Euro (+ 9,2 %) exportiert und Waren im Wert von 18,7 Milliarden Euro (+ 14,6 %) von dort importiert.
In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im Mai 2017 Waren im Wert von 46,4 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 30,8 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber Mai 2016 nahmen die Exporte in die Drittländer um 17,3 % zu, die Importe von dort stiegen um 22,3 %.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage