Aktien

Gamestop und AMC steigen kräftig – Shortseller verlieren 1 Milliarde Dollar

Handel mit Gamestop-Aktie über Handy App

Mehrmals in den letzten Monaten hatten wir darüber berichtet, zuletzt vor zwei Wochen. Seit Anfang Juli sah es eher mau aus bei den Aktien von AMC und Gamestop. Aber zwischendurch sah man immer wieder plötzliche Anstiege, und danach wieder müde Rückschläge. Nach dem letzten plötzlichen Anstieg schrieb ich, dies könne ein Indiz dafür sein, dass die Zocker auch mal wieder ohne Nachrichten Aktien wie Gamestop hoch pushen wollen. Und gestern ist es dann passiert.

AMC und Gamestop steigen kräftig an

Es gibt keinerlei Nachrichten. Keine SEC Filings, keine Unternehmensnachrichten, keine Gerüchte. Aber die Aktien von AMC stiegen gestern um 20,3 Prozent, Gamestop stieg 27,5 Prozent. Die fehlende Nachrichtenbasis ist ein klares Indiz dafür, dass es sich mal wieder um eine Rallye von Privatanlegern handelt. Andere Highflyer-Aktien aus dem Frühjahr wie Clover Health Investments (CLOV) stiegen um 9,9 Prozent. Wo diese Meme Stocks plötzlich wieder anspringen, da lässt sich der für aktive Privatkunden in den USA angesagte Broker Robinhood nicht zwei Mal bitten. Seine Aktien stiegen gestern um Prozent. Denn je mehr Börsenumsatz, desto mehr verdienen die Broker. Robinhood war gerade erst am 29. Juli an die Börse gegangen.

Shortseller verlieren viel Geld

Die Analysefirma Ortex meldet, dass alleine gestern die Shortseller (sie wetten auf fallende Aktienkurse) bei AMC 800 Millionen Dollar verloren haben, und bei Gamestop 300 Millionen Dollar. Schaut man auf die Handelsstatistik: Gestern war das Handelsvolumen bei Gamestop gut 10 Mal so hoch wie in den Tagen zuvor. Bei AMC waren es drei Mal so hoch wie in den letzten Tagen.

Privatanleger mal wieder im Rausch

Laut dem Analysetool Swaggystocks ist die Gamestop-Aktie derzeit mit 37 Prozent Anteil die mit Abstand am aktivsten besprochene Aktie im Reddit-Forum Wallstreetbets. Auf Platz 2 folgt die AMC-Aktie mit einem Anteil von 12,7 Prozent. Bei beiden Aktien überwiegen die positiven Kommentare eindeutig die negativen. Alles deutet darauf hin, dass gestern ein Zeitpunkt erreicht war, dass sich offenbar wieder genug Privatanleger gleichzeitig zusammengefunden haben, um diese Aktien wieder hoch zu pushen.

Lesen Sie auch

Solche Rallyes können gut und gerne ein paar Tage anhalten. Mal sehen, ob heute ein weiterer starker Aufwärtsschub folgt. Oft sieht man es bei solchen Bewegungen, dass die Euphorie auch am nächsten und manchmal am übernächsten Tag anhält. Ist es noch nötig zu erwähnen, dass es bei diesen Kursanstiegen wie bei AMC, Gamestop und Co nicht mehr um Fundamentaldaten geht, sondern nur noch um die pure Zockerei, die Jagd nach dem ganz schnellen Dollar?

Chart zeigt Kursverlauf von Gamestop und AMC seit dem 8. Januar
TradingView Chart zeigt Kursverlauf von Gamestop und AMC seit dem 8. Januar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Hallo Herr Kummerfeld,

    was ist das bitte für ein recherchierter Beitrag mit absolut unbegründeten Thesen dass Privatanleger für diesen Kursverlauf verantwortlich sind?!
    Der Beitrag alleine deutet daraufhin dass Sie sich nicht mit der Gesamtthematik rund um Gamestop und AMC auseinander gesetzt haben – oder Ihre Recherche ist einfach nur am oberen Rand der Thematik vorbeigerauscht.
    Glauben Sie wirklich dass Privatanleger bei diverseren Aktien einen so konzentrierten Anstieg verursachen können?! Glauben Sie wirklich dass Privatanleger ein Volumen von 14,5 Mio. Aktien allein in GME verursachen können? Ist Ihnen der Wert des Volumens überhaupt bewusst?

    Der Anstieg der Aktien ist auf Swaps und Futures zwischen Hedgefunds und Broker zurückzuführen. Dieses Thema brauch ich aber gar nicht erst aufrollen, wenn Sie in Ihrem Beitrag über Privatanleger auf Reddit reden die diesen Anstieg angeblich verursacht haben.

    Ich bitte Sie daher höflich diesen Beitrag umgehend zu löschen, es hier weder vertrauenswürdige Quellen, noch Sinngemäße Thesen aufgestellt wurden.

    1. Hallo SL.

      Wenn Sie andere vertrauenswürdige Quellen suche, bitte hier:

      https://finance.yahoo.com/news/meme-stocks-eye-best-day-191837574.html

      Der Analyst spricht von Privatkunden, die Call-Optionen kaufen.

      1. Hallo,

        ich habe den Artikel gelesen. Natürlich kaufen Einzelinvestoren auch Optionen, dennoch rechtfertigt dass kein Volumen von über 14,5 Mio. Aktien bei einem Darkpool Anteil von 58% (!!). Der float von GME liegt bei 56.38M Aktien. D.h. knapp 26% des gesamten öffentlichen Floats sollen gestern durch Einzelinvestoren gehandelt worden sein? Und das zufällig auch bei anderen Aktien?
        Sorry aber das macht keinen Sinn. Hier sind größere Spieler (Hedgefunds) im Spiel die diese „Rallys“ verursachen.

  2. Ich frage mich gerade wirklich ob Sie diesen Quellen glauben bzw. ob Sie den Sinn dahinter wirklich zu 100% hinterfragt haben. Die Analyse und Swaggystocks Auswertungen ergeben absolut keinen Sinn. Nur weil da irgendwelche Kommentare ausgewertet worden sind, bewegen sich die zugrunde liegenden Aktien mit einem Mrd. Volumen? Das glauben Sie doch selber nicht. Ich glaube es ist an der Zeit dass Sie sich die folgende Due Dilligence durchlesen, auch wenn Sie auf Reddit steht: https://new.reddit.com/r/Superstonk/comments/pb22oj/the_puzzle_pieces_of_quarterly_movements_equity/

    Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage