Aktien

GameStop: Das Drama und seine „Codes“ aus Sicht der Spieltheorie

Was passiert da mit dem Hype um Aktien wie GameStop, AMC oder wie auch immer sie heißen mögen?

Christian Rieck erklärt den Hype um GameStop aus spieltheoretischer Sicht

Wer hat in diesem Drama um GameStop welche Motivation? Vor allem aber: wer gewinnt dieses Spiel – die „bösen“ Hedgefonds oder doch die jungen Zocker? Fast noch interessanter aber ist, welche Codes die Generation „to the moon“ in ihrem Kampf verwendet:

Wer gewinnt das Spiel um GameStop?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Am spannendsten Aussage von Rieck ist die, das da keineswegs „unerfahrene Deppen“ unterwegs sind, sondern viele schon sehr genau wissen was sie tun.

    Und das deckt sich sehr mit meiner Lebenserfahrung: Der eigene Untergang beginnt fast immer damit, die anderen für blöd zu halten.

  2. Herr Tieck, Sie geben zwar eine Empfehlung ab, aber sagen klar „lässt die Finger davon“… Mhhhh ist das keine Empfehlung? Sorry, wie war das mit dem U-Boot?
    Sie sollten noch die Rolle der US Staatsanwaltschafte berücksichtigen…

    Trotzdem ein echt spannendes Video

  3. Ups… Herr Rieck (natürlich) die sagen wiederholt, ich gebe keine (!!!) Empfehlung ab….

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage